• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Alle 123 Artikel von Margg Zanella

    «...23456...10...»

    Roc Boys inna building

    Das Album ist draussen. Und die Konzerte seiner 5-City-Tour waren in einer Minute ausverkauft. Falls Jay-Z zum zehnten Mal die Spitze der US-Charts erreichen sollte, wäre ist er besser als Elvis. Doch der wahre Gipfel: die einzelnen Songs von „American Gangster“ (Universal) sind in keinem Downloadshop erhältlich, da der Gipfelstürmer sein Konzeptalbum nur als ganze Story, sprich ganzes Album veröffentlicht. Filme würden schliesslich auch nicht Szene für Szene verkauft. Stimmt. Und sonst gibts ja noch das neue Video von Roc Boys (And The Winner Is…)‘ als Single.

    [flash]http://www.youtube.com/watch?v=8gb6qm_tWE4[/flash]

    50 Cent gibt Gas

    Erst verarscht Fifty Rap-Kollege Kanye, dann schenkt er R’n’B-Star Ciara so rasch einen roten Lamborghini zum Geburtstag. Und während BET und MTV den gemeingefährlichen Titel des neuen Videos I Still Kill(neu:Will) (feat. Akon) verbieten liessen, ist bereits der neue G-Unit-Clip Feel Good online. Nun will der Buchautor, Rapper, Produzent und vor allem Businessman gar eine eigene Sendung im US-Fernsehen machen. Fiddy plant eine Urban-Talk-Show, wo er mit prominenten Gästen über ihre kriminelle Vergangenheit plaudert. Vorerst aber kommt die von ihm designte Pontiac G8-Serie auf den Markt. Ernsthaft: Wer hätte gedacht, dass Fifty im Auto Spinners hört? (siehe Clip)

    [flash]http://www.youtube.com/watch?v=n6cITHmag1Y[/flash]

    RZA Düsentrieb?

    Ist RZA der Erfinder des digitalen DJing? Hinter der Techologie von Digital Vinyl System (DVS) wie Final Scratch und Serato stecken niemand anders als der Wu-Mastermind UND ein unbekannter Schweizer – behauptet jedenfalls der RZArector selbst. Bereits vor Jahren sprach RZA in Interviews ständig vom „Replicator“, einem sagenumwobenen Wu-Electronics-Gerät, das die weltweite DJ-Szene verändern sollte. Scheinbar entdeckte er 1997 die Technologie bei einem Schweizer und investierte zwei Millionen in das Projekt. Leider wurde die Idee geklaut und Final Scratch kam auf den Markt. Obs stimmt?

    [flash]http://www.youtube.com/watch?v=TXsYXMqw4Zc[/flash]

    Sicher ist: das long awaited Wu-Album, welches nächste Woche erscheinen sollte, kommt nun am 4. Dezember, weil der Clan in letzter Sekunde die Genehmigung für ein Beatles-Sample von „While My Guitar Gently Weeps“ bekommen hat und nun noch etwas am Cover-Song (feat. Erykah Badu, John Frusciante und dem Sohn von George Harrison!) rumschrauben muss.

    Slingstyle – Swissmade

    leeeeee.jpgDer Slingstyle-Riddim. Und wer hats erfunden? Ein Schweizer. Lee Everton erklärt ihn so. Vor kurzem veröffentlichte der ehemalige Rapper/Gitarrist und Gründer von Sendak (ja, die legendäre Zürcher HipHop-Combo, wo ER mal Drummer war) sein Debütalbum. Und zwar als erster Schweizer auf dem deutschen Reggae-Label Rootdown. Aufgenommen wurde Inner Exile (Slingstone/Nation) in seinem eigenen Studio, wo Lee bislang als Fabian Brunner die Regler für Leute wie Seven und Patrice drehte. Unterstützung erhielt er einzig bei zwei Stücken von Songwriterin Penny Framstad. Gaaaanz entspannte Musik. Feinfühliger als (Achtung: Namedrop!) Bob Marley und nachdenklicher als William White. Unbedingt reinhören.

     

    Lee Everton ist nächste Woche bei Phil Duke im El Lokal zu Gast. Die offizielle Tour (mit den Scrucialists) startet am 23. November.

    Fanta Vier und Günther Netzer intonieren…

    … Nein, nicht die Deutsche Nationalhymne aber die Erkennungsmelodie der ARD-Sportschau. Tarararaaa! Im Gegensatz zum peinlichen WM-Song der Nationalmannschaft mit Village People von 1994 klingt es nicht nur lustig sondern ist es auch.

    [flash]http://www.youtube.com/watch?v=nfQoJ0VTT8E[/flash]

    Dabu und Dodo: Politik und Polizei

    Nur wenige Tage nach den National- und Ständeratswahlen stellt Esmob-Rapper und Swingbesa-Mitglied Dabu die sechs Tracks starke EP „Fantastic Reloaded“ (Poolproductions) als Gratisdownload zur Verfügung. Herzstück ist der Song „Halt Dis Wort“ feat. Dodo, den sich einige Politiker zu Herzen nehmen sollten. Der Reggae-Sänger selbst feierte vor kurzem im Zürcher HB vor 2000 Zuschauern die Veröffentlichung seines Clips „Leu vo Züri„, in dem Surprise-Verkäufer Ruedi die Hauptrolle spielt. Beim Dreh wurde die ganze Crew verhaftet. Leider gibts davon keine Bilder, weil die Polizei diese konfisziert hat.

    [flash]http://www.youtube.com/watch?v=XUP00zHPr8s[/flash]

    Konzeptalbum von Jay-Z

    jayznippets.jpgAm 2. November erscheint Jay-Zs zehntes, vom gleichnamigen FilmAmerican Gangster“  (Trailer) inspirierten Album (mit Lil’Wayne, Beanie Sigel, Nas), gleichzeitig mit dem normalen Soundtrack (OST). Nachdem der Hova im letzten Jahr bei seinem Comeback alle enttäuschte, hat sich der vielbeschäftigte Def-Jam-Boss nun für sein Konzeptalbum etwas mehr Zeit genommen als bei „Kingdom Come“, das er in drei (!) Tagen geschrieben haben soll. Respektive direkt aufgenommen, denn der Hova schreibt ja bekanntlich (…) keine Texte auf. Hier gibts schon mal Snippets von allen Songs. Und weil die superkurz sind hier ein ausführlicheres Interview.

     

     

    Der Film startet übrigens am 15. November (in der Westschweiz bereits am 14. November)

    Stress für die einzige Welt die wir haben

    …und für all diejenigen, welche die Coop-Zeitung nicht lesen oder den Öko-Spot von Stress noch nicht im Fernsehen gesehen haben. Anstatt das Wort, den Clip zum Sonntag quasi. Tropf, tropf.


    YouTube Direktlink

    Güldins Krieg der Welten

    lurin.jpgDie Gerüchte verdichten sich: diesen Freitag geht die Welt unter. Wie bereits berichtet veröffentlichen Gö und Lü ihr abgefucktes Album Güldin. Anlässlich des Plattenreleases vertonen die beiden Mutanten ab 6 Uhr morgens 24 Stunden lang den Weltuntergang am Radio Lora, dem einzigen Notstandsradio, welches dann noch auf Sendung sein wird, um die letzten Stunden der Menschheit zu dokumentieren. „Im Geiste des legendären Hörspiels von Orson Welles“, das 1938 in den USA eine Massenpanik auslöste. Mehr zum Untergang gibts hier bereits heute Abend ab 22 Uhr als Livestream.

    Heisser Schweizer HipHop-Herbst

    flammen_b.gifBrandhärd Baselland: das neue Album brennt und löscht (den Durst). „Brandrenalin“ gibts auch als Energy-Drink für den nötigen Energieschub und neuen Blog der feurigen Basler.   

    Schüttelbecher Basel City: Rony und Black sind back als „Tigerony“ (Nationmusic). Sieben Jahre nach „2 in Aim“ nahm sich das Duo hörbar mehr Zeit als beim Debüt.

    Achtung Gefahr: die Aargauer Ruffnuff-Bosse Toe und Ed veröffentlichten bereits im September „Sodom & Gomorrha“ und im November stossen Hendergrond (Meauns Musig) mit der EP „Stosszit“ ihre Hörner ab.

    Provinz BernBazeUnplugged“ ab 2. November!!!

    Und schweizweit unisono: Fuck Röschtigraben Vol. 1 von Pay The Price und Gschächnütschlimmers.

    «...23456...10...»
  • btscene serials popular