78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

Song des Tages: Morcheeba – Even Though

Von    |   10. Juni 2010   |   7 Kommentare

Nach sieben Jahren der Trennung haben die Gebrüder Godfrey von Morcheeba und Sängerin Skye Edwards wieder zusammengefunden. „Even Though“ ist die erste Single des neuen Albums, das leider etwas schmeckt wie abgestandene Limonade.

Zugegeben, nach dem famosen TripHop-Meilenstein „Who Can You Trust“ (1996) hat „Big Calm“ (1998) grad noch zum gefälligen Soundtrack für ne Griechenland-Reise gereicht – danach aber total abgehängt. Zu fröhlicher TripPop war das plötzlich geworden. Die unbändige Experimentierlust, die entspannte Schmuse-Stimme, der lockere Downbeat des Debüts und die ansteckende Aufbruchstimmung des Nachfolgers ertrank fortan im Dideldudel-Einheitsbrei.

Dennoch, das Konzert letzten Sommer in der Winterthurer Altstadt überzeugte auch neben aller Nostalgie und hat wieder Lust auf mehr gemacht. Und damals noch ohne Skye’s samtene Stimme. Darum waren die Lauscher umso gespannter, ob ihre Rückkehr vielleicht etwas neuen Drive und Tiefgang reinbringt.

Man darf sich vom Video zur ersten Single von „Blood Like Lemonade“ (VÖ 18. Juni / PIAS) aber – ausser der aufkommenden Langeweile – nicht täuschen lassen, denn auch in alter Besetzung bewegt sich Morcheeba (leider) weiterhin in seichtem Gewässer.

Das mag alles geschmeidig die Ohrgänge hinabrieseln, aber anstatt nach Herzblut schmeckt es eher wie ne etwas abgestandene Limo, gemischt aus Tonfolgen der eigenen Vergangenheit. Aber nicht der frisch brausenden Anfangszeiten.

> Live am Blue Balls Festival, Luzern: 24. Juli 2010

[youtube bpp-ow8X138 nolink]