• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Alle 106 Artikel von Xaver Zimmermann

    «...34567...10...»

    Das warten hat ein Ende: Control jetzt sehen

    Joy Division PartyAnton Corbijns preisgekrönter Film Control über das Leben des Joy Division-Sängers Ian Curtis kommt nun doch noch in die Schweizer Kinos, allerdings erst im April. Wem das zu lange dauert, dem bietet sich am Donnerstag die Gelegenheit den Streifen in Basel zu sehen. Lesen »

    Jens Lekman Live

    Das Lido war bis auf die letzte Ecke besetzt, als Jens Lekman letzten Samstag mit seiner, erfreulicherweise mehrheitlich weiblichen Band, die Bühne des Kreuzberger Clubs betrat. Lesen »

    Album Pre-Listening: Envelopes

    Eine meiner liebsten schwedischen Indiepop-Bands sind die Envelopes aus Malmö – und das soll was heissen bei der Konkurrenz. Vor zwei Jahren begeisterten sie mit ihrem Debüt-Album Demon, was nicht etwa Dämon bedeutet, sondern auf schwedisch „Demos“ heisst. Lesen »

    Konzerttipp: Des Ark

    Des ArkDes Ark aus Kalifornien waren ursprünglich ein Duo. In Zweierbesetzung haben sie die empfehlenswerte, von J. Mascis produzierte, Platte Loose Lips, Sink Ships aufgenommen, die nun, mit fast drei Jahren Verspätung, endlich auch in Europa erschienen ist. Lesen »

    Let There Be Rock

    1197984770_rockwoche_flyer_corrected.pngAm Freitag startet in der Roten Fabrik die traditionelle Rockwoche, an sieben Abenden in Folge wird dort auf unterschiedlichste Weise gerockt. Ein Blick aufs Programm verspricht kanadischen Indierock, ein Disco Doom-Nebenprojekt, psychopathische Folk-Walzer, norwegische Astronauten, Metal aus dem Welschland und vieles entdeckenswerte mehr.

    Den Auftakt machen am Freitag Houston Swing Engine aus Lausanne und die Italiener Ephel Duath. Erstere sind für Stoner Rock der brachialeren Sorte bekannt, Ephel Duat haben sich nach einem Gebirge in Mittelerde benannt, das in Mordor – dem Reich des Bösen Herrschers – liegt. Ich glaube, ich weiss wie die klingen.

    Der Samstag steht im Zeichen von Ikarus Records. Das Zürcher Label präsentiert drei seiner Bands: John Sars, Duara und Ventura. Alle stehen für die eher kompliziertere Spielweise des Rocks zwischen Post und Prog.

    Das Naked Lunch-Konzert vom Sonntag ist leider abgesagt.

    Mehr Konzertdaten hier.

    Louisville again

    jollygood.jpgLouisville scheint ein Faible für blutjunge Bands aus der Provinz mit Mut zum Krrrrrrch zu haben. Nach Navel aus Erschwil (Solothurn, Schweiz) bringt uns das Berliner Label nun Jolly Goods aus Rimbach (Hessen, Deutschland). Ihr Debüt-Album her.barium mit der famosen Hit-Single Girl Move Away From Here ist im November erschienen, am Sonntag spielen die beiden Schwestern ihr erstes Konzert in der Schweiz im Zürcher El Lokal.

    Kissogram, ein anderes Duo aus dem Hause Louisville, gastiert am Samstag im Basler Nordstern mit Elektropop und Hang zum Chanson und orientalischen Rhythmen.

    Und hier noch ein kurzes Update aus dem Basler Musikkuchen: Nadia Leonti, Sängerin der unvergesslichen Slo-Mo-Country-Band Shilf, kehrt zurück auf die Bühnen. Mit neuer Band – namentlich Stefan Strittmatter, Flavio Gallacchi (beide Arf), Manuel Neubauer (Sensibelle) und Joel Neuhaus (Welken) – stellt sie am Samstag in der Kaserne Basel ihr neues Repertoire vor.

    Die weiteren Konzert-Highlights des Wochenendes:
    Donnerstag, Littl’ans / The Parisians, Longstreet, Zürich
    Freitag, Chikinki / The Runners, Reitschule, Bern
    Samstag, Lôzane’s Burning VIII mit Favez, Ventura, Kruger, Pendleton, Magicrays, Toboggan, Rosqo, Giant Robots u.v.m, Grande Salle de Vennes, Lausanne
    Sonntag, Chikinki / The Runners, Albani, Winterthur

    Noch mehr Konzertdaten findest du hier.

    78s-Redaktionsjahrescharts: Pop B. Sessen

    Album des Jahres
    Neon Bible – The Arcade Fire

    Song des Jahres
    Apartment Story – The National

    Konzert des Jahres
    The Fall – Primavera Sound Barcelona

    Newcomer des Jahres
    Lucky Soul

    Schweizer Künstler des Jahres
    Göldin

    Reunion des Jahres
    Happy Mondays

    Depp(en) des Jahres
    alle Jahre wieder: Christoph Mörgeli & Vasallen

    Jahresfazit
    Popmusik: 5-6, Fussball: 4, Politik: 2-3

    Noch kein Weihnachtsgeschenk für Mutti?

    start.gifA Tree In A Field Records, das Label welches uns schon die Grindcore Recken SPECK bescherte, tritt uns kräftig in die Fresse mit dem FLIMMER Album „Phase 4“. Mit blutendem Gesicht, aber dennoch lächelnd, stammeln wir so was wie Dada und ergötzen uns ab einem Schlagzeug das kaum ein 4/4 Takt, jedoch alles andere halten kann und zwei Bässen die sich gegenseitig keifend umgarnen. Geht das? Und wie das geht! Untermalt wird dieser Psy-Core-, Hardcore-, Punk-Ausflug mit erbauenden Texten, die so klingend betitelt sind wie Schweizer Seele I & II oder Fenster Zum Hof oder für die äusserst ausdauernden: Fuck The Solarsystem. Hier anhören, freuen. Hier kaufen und Freude bereiten.

    Ach, die Konzertagenda… die gibt’s hier.

    Fuck Me I’m Twee

    kleinlacrossesingle.jpgWie ihr wisst, schlägt mein Herz für sehr altmodische Musik, für Indiepop aka Twee aka C86. Die unbestrittenen Meister in dieser Pop-Disziplin sind seit einigen Jahren die Schweden. Das weiss auch das Hamburger Label Tapete und hat vor kurzem das Debüt-Album der Indiepop-Sensation Lacrosse aus Stockholm veröffentlicht. Das Gutelaunewerk ist die aktuelle „Platte der Woche“ im Rough Trade-Shop und der Twee-Auskenner von Skatterbrain hat This New Year Will Be For You And Me sogar auf Platz 4 seiner Jahrescharts gewählt. Am Wochenende spielen Lacrosse nun ein Konzert knapp in und eines knapp nicht in der Schweiz. Wer den Sommer vermisst, findet sich hier ein:
    Samstag, Swamp, Freiburg im Breisgau
    Sonntag, Mariaberg, Rorschach

    Weitere Konzerthighlights des Wochenendes:
    06.12 modeselektor, das schiff, basel
    06.12 bishop allen, nouveau monde, fribourg
    07.12 modelslektor, hive club, zürich
    07.12 die aeronauten, kreuz, solothurn
    07.12 the dagons, elvis et moi, fribourg
    07.12 bishop allen, le romandie, lausanne
    08.12 chikinki, grabenhalle, st. gallen
    und hier noch ein Geheimtipp.
    Noch mehr Konzertdaten findest du hier.

    Scout Niblett, The Dagons und die besseren Songs

    m_4fa365d6b8e43fb90675ce99b8e0d738.jpgIch habe mehrere Freunde (und sogar Freundinnen) die gerne Chan Marshall alias Cat Power heiraten würden. Andere sind schon seit Jahren in PJ Harvey verliebt. Ich schwärme lieber für Scout Niblett. Die Bühnenauftritte der Wahl-Amerikanerin mit der blonden Perücke sind an Charisma kaum zu überbieten. Und sie hat die besseren Songs. Mit dabei bei den Schweizer Konzerten von Scout Niblett sind The Dagons. Auch die haben die besseren Songs (als die White Stripes, mit denen sie auf Grund Instrumentierung und Geschlechter öfters verglichen werden), wie aufmerksame Leser bereits wissen.
    Donnerstag, 29.11, Zukunft, Zürich
    Freitag, 30.11, Bad Bonn, Düdingen

    Weitere Konzertempfehlungen fürs Wochenende:
    29.11 rainer von vielen, hirscheneck, basel
    29.11 black rebel motorcycle club, rohstofflager, zürich
    29.11 the skatalites, moods, zürich
    29.11 vague angels, palace, st. gallen
    30.11 urlaub in polen / so so modern, kulturwerk 118, sursee
    30.11 sole & skyrider band / hollow man vs. göldin, palace, st. gallen
    01.12 sole & skyrider band, fri-son, fribourg
    02.12 stars of the lid, dampfzentrale, bern

    Noch mehr Konzertdaten findest du hier.

    «...34567...10...»
  • btscene serials popular