• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Von Langenthal an die Langstrasse

    Von    |   2. November 2011   |   0 Kommentare

    Eine Hauptrolle ist ihm nicht genug: Der Mundartist Chocolococolo spielt im Film „Off Beat“ und rappt auf dem Soundtrack.

    ChocolococoloEin wenig Filmluft hat er in der Vergangenheit schon geschnuppert. Im ergreifenden Doku-Film „Chrigu“ spielte der Langenthaler Mundartist Chocolococolo eine kleine Nebenrolle – ohne dabei gross auf- oder abzufallen. Das wird sich ab dem 3. November ändern. Dann läuft „Off Beat“ in den Kinos an. Der Film stammt von Jan Gassmann, der einerseits mit Chocolococolo seit Jahren eng befreundet ist und andererseits bereits für „Chrigu“ verantwortlich zeichnete. „Off Beat“ erzählt die Geschichte von Lukas (Hans-Jakob Mühlethaler aka Chocolococolo), dessen Traum vom Durchbruch in der Musikwelt langsam ausgeträumt ist. Er zieht sich immer stärker zurück und muss gleichzeitig mitansehen, wie sein kleiner Bruder Sämi in seine musikalischen Fussstapfen tritt. Dass Sämi dabei vom Produzenten Mischa aufgebaut wird, der wiederum der Liebhaber von Lukas ist, macht die Sache auch nicht leichter.

    Chocolococolo spielt nicht nur die Hauptrolle im Film, sondern hat zusammen mit dem Mundartisten-Drummer Jonas Leuenberger auch die Musik und Raptexte dazu geschrieben. Auf dem Soundtrack sind die beiden Songs „Falsche Freunde“ und „Nid go schaffe“ enthalten, zu denen jüngst auch sehenswerte Videos veröffentlicht wurden. Während Chocolococolo auf „Falsche Freunde“ ungeschminkte Reime hinter einer Clown-Fassade versteckt, beschreibt er in „Nid go schaffe“ eine durchzechte Nacht im Zürcher Nachtleben – verkaterte Nachwirkungen inklusive. Zweimal grosses Kino, das Lust macht auf „Off Beat“.


    YouTube Direktlink


    YouTube Direktlink

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular