• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Chocolococolo: Sozialkritischer Zungenbrecher

    Von    |   3. März 2009   |   0 Kommentare

    Knackeboul hat erfolgreich vorgelegt, nun zieht Chocolococolo nach. Der Rapper aus Langenthal mit dem geläufigen Namen ist der zweite Mundartist, der ein Soloalbum veröffentlicht.

    Wieso hast du ein Soloalbum aufgenommen?
    Chocolococolo: Das war schon lange mein Wunsch. Ich habe als Rapper und als Produzent gewirkt und meine Texte über die Beats gelegt, die in den letzten zwei, drei Jahren entstanden sind.

    Einen bestimmten Auslöser gab es aber nicht?
    Eigentlich nicht.

    Auch nicht, dass Knackeboul erfolgreich vorgelegt hat?
    Doch, das hatte einen grossen Einfluss auf meine Entscheidung. Von den Mundartisten wird wahrscheinlich jeder ein Soloalbum veröffentlichen. Knack hat mit zwei Alben vorgelegt, ich bin mit meinem nachgezogen. Und auch Equadrat wird bald sein Debüt releasen. So kann sich jeder von uns verwirklichen.

    Motivierten dich die Erfolge von Knackeboul? Er hat die Messlatte ziemlich hoch gelegt.
    Er hat definitiv ein hohes Niveau vorgelegt. Auch live. Ich habe mit ihm zusammen rund 200 Konzerte gespielt in den letzten Jahren. Knack ist ein Live-Tier. Ich selber bin eher ruhiger, stehe nicht so gerne im Mittelpunkt. Mein Album ist auch eher musikalisch ausgelegt, die Texte sind sozialkritisch. Der Fokus liegt nicht auf Partytracks.

    Woher kommt deine sozialkritische Seite?
    Tägliche Beobachtung. Ich habe schon immer viel nachgedacht und lese viele Bücher. Kürzlich habe ich ein Buch von Jean Ziegler gelesen, danach ging es mir ein paar Tage lang beschissen. Es ging um die Überschuldung der Drittweltländer, wie diese Staaten ausgepresst werden. Ziegler zeigt Kreisläufe auf. Unsere Wirtschaft profitiert auf Kosten von Afrika. Das läuft in die falsche Richtung.

    Bei dir, wie auch bei den Mundartisten, dominieren die intellektuellen Themen. Das entspricht überhaupt nicht dem gängigen Hip-Hop-Klischee.
    Das hat sich bei uns so entwickelt. Gleiches gilt für die Musik. Mein Album ist ja auch nicht gerade radiotauglich, was die Soundästhetik betrifft. Aber ich hatte diese Freiheiten und nutzte sie auch. An mich hat im Vorfeld niemand Erwartungen gestellt.

    Wie gehts weiter bei dir und den Mundartisten?
    Ich werde nun Live-Gigs spielen, das Album pushen. Ein Videoclip zum Song „Downthere“ folgt demnächst, der muss noch geschnitten werden. Danach veröffentlicht Equadrat sein Soloalbum, auch Kwest zieht nach. Und Ende Jahr wird neue Musik von den Mundartisten erscheinen. Wir haben nun unser eigenes Tonstudio und ein eigenes Label. Jetzt legen wir los!

    Chocolococolos Live-Daten

    Das Debutalbum ist ab sofort im Handel und in Ausschnitten im 78s Soundsystem.

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular