• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Indie aus Buxtehude und Manchester in Zürich

    Von    |   22. September 2008   |   0 Kommentare

    Buxtehude? Where the hell is Buxtehude? Ja gut, als Mekka für Indie-Pop ist das Städtchen in Hamburg nicht gerade bekannt. Dank Please.me hat es dennoch ein Ass im Ärmel. Am Donnerstag sind sie zurück in der Schweiz.

    Am Sonntagabend traten Please.me im „Mokka“ in Thun auf. Vor wenig Publikum zwar, davon beirren liess sich die Band um Malte Hadeler allerdings nicht. Sie zündete ein knapp einstündiges, äusserst poppiges Indie-Feuerwerk mit gelegentlichen Energieanfällen, zweistimmigem Gesang und dem wahrlich kranken Kopfstimmensong „Dictionary“, der auf ihrer neuen EP „Souvenirs“ zu finden ist. Am Donnerstag kommen Please.me in die Schweiz zurück – Indie.ch wird 2.0 und feiert deshalb am 25. September eine Relaunch-Party im Besame Mucho.

    Mit von der Partie sind als Hauptact Kill the Young. Das Trio aus Manchester hat mit seinen impulsiven Rocksongs im „Mokka“ bewiesen, dass den Musikern in Manchester die Schnoddrigkeit und der Sinn für grosse Melodien in die Wiege gelegt wird. Doch mit ihrer Interaktion mit dem Publikum haben die drei Gorman-Brüder gezeigt, dass es in der Heimat von Oasis nicht nur Platz für Grossspurigkeit gibt – und dass sie bereit sind, um in der obersten Rockliga mitzuspielen.

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular