• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Suchresultate für CSS

    CSS: Neuer Song als Appetizer

    Die brasilianische Combo Cansei de Ser Sexy arbeitet momentan an ihrem neuen Album. Jetzt gibt es schon einmal eine kleine Kostprobe des neuen Werks, das diesen Sommer in die Läden kommen soll. Lesen »

    (Split-)Mp3 to go (CSS meets Grizzly Bear)

    CSS sind in aller Munde. Ihr Song „Music Is My Hot Sex“ ziert als musikalische Untermalung den IPod-Touch-Werbespot (läuft derzeit nur in den USA), was ihre Single- und Album-Verkäufe um ein Vielfaches potenzieren wird (wieviel in etwa, könnt ihr hier nachlesen), und auf der eben erschienenen Grizzly-Bear- EP, Friend, sind die Brasilianer ebenfalls vertreten, und zwar mit einem Cover von „Knife“. Natürlich kommt das Cover nicht an die Grizzly Bear-Songs ran (sechs an der Zahl), wie zum Beispiel „Alligator“, den wir euch unlängst schon vorgestellt haben, aber es ist trotzdem eine gefreute Sache, diese EP – zehn Songs zum Preis einer EP, nice one!

    Grizzly Bear – Knife (CSS-Cover)
    [audio:http://www.gramotunes.com/CSS_Knife.mp3]

    CSS – Music Is My Hot Sex
    [audio:http://www.thecultureofme.com/mp3/css_music-is-my-hot-sex.mp3]

    CSS-Bilderrätsel – signierte CD zu gewinnen

    Cansei De Ser Sexy spielen diesen Samstag (offenbar aus eigenem Wunsch) als Support von Gwen Stefani im Hallenstadion. Unterschriften zu holen wird dort wohl schwierig, deshalb verlosen wir ein von Lovefoxxx & Co signiertes Exemplar des CSS-Debuts. Gewinnen tut, wer das untenstehende Songtitel-Bilderrätsel löst, was nicht allzu schwierig sein dürfte…

    css.JPG

    CSS vs. You Say Party! We Say Die

    Cansei De Ser SexyZurzeit schreien alle: „Cansei De Ser Sexy“ oder kurz CSS. Dies ist der Name eines brasilianischen Electro-Rock-Spass-Grüpplis bestehend aus fünf Frauen und einem Mann, der aussieht wie der junge Burt Reynolds. Die Weltwoche findets toll, die New York Times auch. Viel interessanter dabei ist, wie etwas Exotik, Trash, schnelle Gitarrenläufe, Trendfrisürli und American Apparel-Chic ausreichen, um gestandene Kritiker um den Finger zu wickeln. Immerhin mokieren sie sich nicht darüber, dass auch CSS ein Produkt von Web 2.0 sind. Ähnlich wie die Arctic Monkeys erreichte auch die Band aus Sao Paulo erste Publizität übers Internet. Ihr Erfolgsrezept hiess aber nicht MySpace, sondern Trama Virtual, das brasilianische MySpace sozusagen. Danach kamen Avoncen von Big Brother Brasilien und zuletzt das Label Sub Pop.
    You Say Party

    Die weitaus bessere Alternative zu CSS nennt sich aber You Say Party! We Say Die (Live am 17.8. im Zürcher Abart). Hier rockt und rollt es ebenfalls mit Frauenstimmen, die aber viel mehr Druck (Punk!) erzeugen können und mit Beats und Melodies, die ins Tanzbein gehen. You Say Party! We Say Die sind nicht in erster Linie eine trendy Combo, sondern machen hochstehende Pop-Musik, die in einem Electro-Punk-Outfit aus den Boxen dröhnt. Und aufgepasst: einer ihrer Songs trägt den Namen „Stockholm Syndrom“. Haben sie euch erst einmal, lassen sie euch auch nicht mehr los. Da bleibt auch CSS nicht anderes übrig, als ihren Zuckerhut zu ziehen.

    Music Alliance Pact #1/2013: 78s macht The Fridge weltberühmt

    Jeden Monat präsentieren mehr als 30 Musikblogs aus der ganzen Welt ihre Lieblinge. Das digitale Mixtape steht jeweils am 15. jeden Monats als Gratisdownload zur Verfügung. Im Januar 2013 macht 78s The Fridge weltberühmt! Lesen »

    „Goodbye Amy!! Thanks for the music…“

    Amy Winehouse ist am 23. Juli im Alter von 27 Jahren gestorben.
    Lesen »

    Music Alliance Pact #06/2010: 78s macht Solange La Frange weltberühmt

    Der Music Alliance Pact präsentiert euch monatlich eine Musik-Blogger-Playlist, die es in sich hat. Aus der Schweiz schickt 78s für die Juni-Edition Solange La Frange ins Rennen. Lesen »

    Konzertvorschau für nächste Woche

    Nächste Woche in der Schweiz und im nahen Ausland: The Hives, Soap&Skin, The Penelopes, Naked Lunch, Archive und viele, viele mehr. Lesen »

    Bitchee Bitchee Ya Ya Ya

    Bitchee Bitchee Ya Ya YaVoilà, der neuste Hit aus der Pariser Szene : Bitchee Bitchee Ya Ya Ya. Ja, Maison Kitsuné haben ein feines Händchen für leckere Musik! Lesen »

    Coverart: Magazine – Real Life (Punk-Picasso)

    „Real Life“ von Magazine gilt als eine der ersten Post-Punk-Platten. Das Cover vereint Expressionismus mit Punk. Lesen »

  • btscene serials popular