• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Suchresultate für shout out louds

    7 Dollar Taxi erobern Japan

    dollartaxi.jpgLuzern bekommt ein neues Wahrzeichen: Neben der alten Kapellbrücke und dem KKL werden nun auch die Vintage-Rocker 7 Dollar Taxi im Ausland für Furore sorgen.

    Die Band unterschrieb soeben einen Plattenvertrag bei dem einflussreichen japanischen Label Kurofune Records. Dem Internet sei dank! Per Myspace sind die japanischen Labelchefs auf die Band aufmerksam geworden und waren sofort begeistert von deren Händchen für Melodien mit Ohrwurm-Potenzial. Labelkollegen der Luzerner sind Bands wie Shout Out Louds, Good Shoes oder The Bishops.

    Am 19. März 2008 wird das Debüt-Album „Come And Figure It Out“ in den Läden Japans erscheinen und das aktuelle Video zu „Do The Robot“ auf allen grossen Fernsehstationen zu sehen sein, inklusive MTV Japan. Für die Japan-Version des Albums werden die Songtexte auf Japanisch übersetzt und, wie es üblich ist, wird ein Bonus-Track auf der Scheibe sein. Auch 7-Dollar-Konzerte sind in Japan bereits in Planung.

    Die vier Luzerner setzen nun alles auf eine Karte und wagen den Schritt ins Land der aufgehenden Sonne. Was das genau bedeutet und was 7 Dollar Taxi zum grossen Deal sagen, lest ihr morgen auf 78s.ch im Interview mit 7-Dollar-Taxi-Sänger Tizian.

    7 Dollar Taxi – Jurassic Heads

    [audio:http://www.78s.ch/wp-content/uploads/2008/01/jurassic.mp3]

    78s-Redaktionscharts: Mathias Menzl

    Album des Jahres
    MGMT – Oracular Spectacular (78s)

    Song des Jahres
    Modest Mouse – „We’ve Got Everything“ (78s)

    Konzert des Jahres
    Shout Out Louds / Malajube – Rote Fabrik, Zürich (78s / 78s / 78s)

    Newcomer des Jahres
    Black Kids (78s)

    Schweizer Künstler des Jahres
    Baby Genius (78s)

    Reunion des Jahres
    Smashing Pumpkins (auch wenn die Platte eine Mega-Enttäuschung war, live sind sie immer noch Hammer) (78s)

    Deppen des Jahres
    Deppen und Helden zugleich: Disco Doom (Bringt mal ein Album raus, bitte!)

    Jahresfazit
    Nature calls! (Grizzlys, Bears, Wolfs, Frogs, Animalische Kollektive jeglicher Art, Psychedelic-Ethno-Rock ahoi! MGMT, Yeasayer, Tacks, The Boy Disaster)

    78s Lesercharts 2007 – Alle Ranglisten im Überblick

    Album des Jahres

    1. Radiohead – In Rainbows
    2. The National – Boxer
    3. Justice
    “ 
    4. Arcade Fire – Neon Bible
    5. Die Ärzte – Jazz ist anders
    6. Feist – The Reminder
    7. Interpol – Our Love To Admire
    8. Favez – Bigger Mountains Higher Flags
    9. Voxtrot
    s/t
    10. Spoon
    Ga Ga Ga Ga Ga

    Song des Jahres

    1. Justice – D.A.N.C.E
    2. Arcade Fire – No Cars Go
    3. Radiohead – Jigsaw Falling Into Place
    4. LCD Soundsystem – North American Scum
    5. The National – Mistaken For Strangers
    6. Mr. Huson – Too Late Too Late
    7. Babyshambles – Delivery
    8. Amy Winehouse – Rehab
    9. Roisin Murphy – Let Me Know
    10. Shout Out Louds – Impossible

    Schweizer Band des Jahres

    1. Navel
    2. Favez
    3. The Bianca Story
    4. Heidi Happy
    5. Urban Jr
    6. Reverend Beat-Man
    7. Kid Icarus
    8. Must Have Been Tokyo
    9. Sophie Hunger
    10. Disco Doom

    Newcomer des Jahres

    1. The Wombats
    2. Navel
    3. Jamie T
    4. Justice
    5. Klaxons
    6. Kate Nash
    7. Beirut
    8. Voxtrot
    9. Cold War Kids
    10. Evelinn Trouble

    Liveband des Jahres

    1. Arcade Fire
    2. Muse
    3. Nine Inch Nails
    4. Beirut
    5. LCD Soundsystem
    6. Black Rebel Motorcycle Club
    7. Coco Rosie
    8. Maximo Park
    9. Blumfeld
    10. Vic Chesnutt

    Reunion des Jahres

    1. Led Zeppelin
    2. The Police
    3. Smashing Pumpkins
    4. Mothers Pride
    5. Spice Girls
    6. The Verve
    7. Chewy
    8. My Bloody Valentine
    9. Rage Against The Machine
    10. Take That

    Depp des Jahres

    1. Britney Spears
    2. Amy Winehouse
    3. Baschi
    4. Christoph Blocher
    5. Pete Doherty
    6. Christoph Mögeli
    7. George W. Bush
    8. Sven Epiney
    9. DJ Bobo
    10. Paris Hilton

    78s Lesercharts 2007 – Song des Jahres

    1. Justice – D.A.N.C.E
    2. Arcade Fire – No Cars Go
    3. Radiohead – Jigsaw Falling Into Place
    4. LCD Soundsystem – North American Scum
    5. The National – Mistaken For Strangers
    6. Mr. Huson – Too Late Too Late
    7. Babyshambles – Delivery
    8. Amy Winehouse – Rehab
    9. Roisin Murphy – Let Me Know
    10. Shout Out Louds – Impossible

    78s Lesercharts 2007 – Newcomer des Jahres

    Ihr habt gewählt und entschieden. Das sind die Newcomer des Jahres 2007.

    wombats.jpg

    1. The Wombats
    2. Navel
    3. Jamie T
    4. Justice
    5. Klaxons
    6. Kate Nash
    7. Beirut
    8. Voxtrot
    9. Cold War Kids
    10. Evelinn Trouble

    Ebenfalls oft genannt wurden: Shout Out Louds, Heidi Happy, The Bishops, Mika.

    Lesercharts 2007 – Abstimmen und abräumen!

    Bald ist das Jahr zu Ende, Zeit für die 78s Lesercharts 2007. Wir wollen wissen, was eure Tops und Flops des Jahres waren, bester Song, bestes Album, bestes Konzert, nervigster Hype auf 78s und vieles mehr. Mitmachen ist Ehrensache, schliesslich sollen am Ende die Sachen zu oberst stehen, die auch dorthin gehören…

    Und weil ja bald Weihnachten ist, verschenken wir auch was. Alle, die an den Lesercharts teilnehmen, haben die Chance, einen der vielen Preise abzuräumen, die unten aufgeführt sind. Verlost wird nach dem Gabentisch-Prinzip: Wir losen eine Reihenfolge der Gewinner aus, der erste darf sich als erstes was aussuchen, der zweite als zweites…und der letzte kriegt dann die Autogrammkarte von Dani Beck.

    Sag uns deine Meinung: Umfrage starten!

    Das ist unser Gabentisch:

    cimg0404.JPG

    Platten, CDs, DVDs von:
    – Roisin Murphy
    – Air (Mit Unterschrift)
    – Robbie Williams
    – CocoRosie
    – Navel
    – CSS
    – Redwood
    – Land of Talk
    – Monster Magnet
    – Babyshambles
    – Sigur Ros (Special Edition)
    – Placebo (Special Edition)
    – Phoenix (Special Edition)
    – Grand Avenue (Mit Unterschrift)
    – Interpol
    – Genesis
    – Saybia
    – Cherry Ghost (Mit Unterschrift)
    – Muse (mit Unterschrift)
    – Beatsteaks (mit Unterschrift)
    – Mel C (mit Unterschrift)

    Accessoires von:
    – Carhartt
    – Pointer
    – 78s
    – Belkin (iPod-Zeugs)
    – cede.ch
    – Chemical Brothers Mini-Basketball (Mit Unterschrift)
    – Freddy Mercury-Buch

    Gutscheine und Konzerttickets von:
    – Cede.ch (Gutscheine á 20 Fr.)
    – Schüür (2×2 Konzert-Gutscheine nach Wahl)
    – Salzhaus (2×2 Honey For Petzi, 2×2 Bligg)
    – Abart (2×2 Leech/Kid Icarus, 2×2 Peacocks)
    – Mascotte (2×2 Shout Out Louds)

    Vielen Dank den Weihnachtmännern- und Frauen von: EMI, Universal Music, Warner Music, TBA, Phonag, RecRec, Irascible, Carhartt, Mascotte, Abart, Schüür, Salzhaus, Cede.ch.

    „Automatic For The People“-Tribute-Download (4 free)

    Nach dem „OK-Computer“-Tribute geht Stereogum mit seinen MP3-Cover-Compilations in die zweite Runde. Auf dem „Automatic For The People“-Tribute sind u.a. The Shout Out Louds, Rogue Wave, Blitzen Trapper, Meat Puppets, Figurines und The Veils vertreten. Fast jeder Song dieser Platte wurde anno 1992 ja als Single ausgekoppelt. Drive, Man On The Moon, The Sidewinder Sleeps Tonight, Nightswimming… und natürlich Everybody Hurts. Ich kann mich erinnern damals mit dreizehn, als DRS3 noch einen Songübersetzungsdienst hatte, auf einem Familienausflug eine Übersetzung davon am Radio gehört zu haben (jede tuet weh, mängmal…).

    Das Kontingent an lizenzierten Downloads war beim Radiohead-Tribute schnell erschöpft, also zugreifen.
    Es hät solang’s hät.

    Allez Sur Concerts!

    Wer die Shout Out Louds auf der Sommerbühne der Roten Fabrik verpasst hat, kriegt dieses Wochenende nochmal Gelegenheit die Schweden zu sehen. Mit dabei sind diesemal The Concretes mit ihrem neuen Album „Hey Trouble“. Wer sich aber auf Stimme von Victoria Bergman (bekannt aus diesem Überhit) freut, wird enttäuscht. Die Chanteuse ist ausgestiegen und wandert nun mit ihrem ebenfalls empfehlenswerten Projekt Taken By Trees auf Solopfaden. Bei den Concretes singt jetzt die Schlagzeugerin – ich hab den Unterschied kaum bemerkt.
    Donnerstag, ISC, Bern
    Freitag, Les Docks, Lausanne

    m_87ff530b0f43cd6e91c93f28ad1d9aec.gifMehr Schweden-Pop im Doppelpack gibt’s in Basel: Der Singer/Songwriter Björn Kleinhenz präsentiert seine melancholischen Song-Skizzen mit seiner Band im Parterre. Im Vorprogramm singt Susanna Brandin alias Winter Took His Life ihre traurigen Lieder.
    Sonntag, Parterre, Basel

    Die Vorfreude auf die Louisville-Labeltour steigert dieses Wochenende eine andere Band aus diesem Haus: Das Berliner Elektropop-Duo Kissogram gastiert in Zürich, Luzern und Bern und bringte eine Tüte voll arabesken Chanson-Charme mit.
    Donnerstag, Zukunft, Zürich
    Freitag, Boa, Luzern
    Samstag, Reitschule, Bern

    Im Abart wird der Benefiz-Sampler Allez Sur Soleure getauft, die Compilation versammelt 15 Schweizer Indie-Rock-Bands (u.a. Navel, Must Have Been Tokyo, Camp, My Name Is George). Zusammengestellt hat sie das Solothurner DJ-Team pluminus (alternative nation). Die Platte taufen Must Have Been Tokyo, 7 Dollar Taxi, Monorev und Portobello. Der Erlös kommt dem Hilfswerk Rokpa International zu gute, welches Kinderhilfsprojekte in Tibet und Nepal fördert.
    Samstag, Abart, Zürich

    Adam Green ist auch wiedermal da und zwar solo ohne Band.
    Freitag, Palace, St. Gallen (nachher weiter in die Grabenhalle zu Eight Legs!)
    Samstag, Zukunft, Zürich
    Sonntag, Schüür, Luzern

    Are you ready, Art Brut?!
    Sonntag, Boa, Luzern

    Noch mehr Konzertdaten findest du hier.

    Gegenvorschlag

    galesbw.jpgNichts gegen die Shout Out Louds und nur wenig gegen Malajube, aber ich gehe am Sonntag, 5. August, lieber aufs Schiff in Basel, da spielt die 80ies-Indie-Legende The Nightingales. 1976 gründete Sänger Rober Lloyd Birminghams erste Punkband The Prefects und tourte mit dieser Formation mit den Buzzcocks, The Slits und anderen Punks der ersten Stunde. In den achtziger Jahren gründete Lloyd die Nightingales und diese Band wurde nicht nur von John Peel glühend verehrt, der NME kürte sechs ihrer Singles zur „Single der Woche“. Für Fans von 80er Post-Punk-Bands á la Pere Ubu und The Fall und für solche von Neo-Nu-Wave-Post- Post-Punk-Dängel-Dängel-Zeugs erst recht. Im Vorprogramm Christy & Emily.

  • btscene serials popular