• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Suchresultate für sinnbus

    Music Alliance Pact #4/2012: 78s macht Domi Chansorn weltberühmt

    35 Blogs aus aller Welt stellen die aktuellen Favoriten aus ihrem Land vor – alles kostenlos und zum Herunterladen. 78s macht diesen Monat den Berner Domi Chansorn weltberühmt. Lesen »

    Eier suchen mit Downbeat

    Das vielleicht coolste deutsche Musik-Geschwisterpaar hat eine Gratis-EP „Under The Icicles“ am Start. Lesen »

    Song des Tages: Alarma Man – Cabin in the Woods

    In der Liste der absurdesten Genre-Bezeichnungen ist Math Rock bestimmt ganz oben anzutreffen. Ein Musikstil für Streber? Lesen »

    Platte der Woche: „Germany’s finest Electro-Folk“ aka Bodi Bill – Two In One

    Für langjährige 78s-Leser sind Bodi Bill keine Unbekannte mehr. Die Electro-Folker haben vor drei Jahren mit ihrem Debüt überrascht. Der verdiente Durchbruch blieb ihnen verwehrt. Nun nehmen sie einen zweiten Anlauf und erwecken die Begeisterung von neuem. Lesen »

    Herrlich zeitloser Walgesang aus Berlin

    Panic Among Whales heisst der Genre-Abstecher der Berliner Kam:as. Die sonst der laut-leisen und vielschichtigen Rockmusik zugeneigten Deutschen haben für ihr drittes Album eigene, alte Singer/Songwriter-Songs aufgepeppelt und für den digitalen Release hübsch gemacht. Wie ein einsamer Wal auf dem weiten Meer zieht dieses Album seine Bahnen in den mehrheitlich trockenen Gehörgängen, und will partout nicht mehr verschwinden. Panic Among Whales ist einmal mehr eine Perle aus dem Hause Sinnbus, die mit unvergänglicher und dementsprechend zeitloser Musik ihre Aufwartung macht.

    Kam:as – What Is Yours
    [audio:http://label.sinnbus.de/kamas/What_Is_Yours.mp3]

    >>> Download „Panic Among Whales“

    Wir haben die Ehre

    sdnmt.jpg

    Es ist weissgott nicht das erste Mal, dass das Berliner Label Sinnbus Records eine „Must-Hear“-, „Must-Buy“-, „Must-tell-everybody“- Platte veröffentlicht. Schon Bodi Bill und Monotekktoni haben grosse CDs auf dem Indie-Label veröffentlicht, die in Mark und Bein fuhren. Der aktuellste Release The Goal is to Make the Animals Happy von SDNMT übertrumpft nun auch noch das eigentlich Unübertrumpfbare. Auf der Labelpage steht darum auch über SDNMTs neue Platte: „Wir haben die Ehre“. Dasselbe gilt für uns und ab heute auch für euch.

    SDNMT, die ehemals auch Vokale gerne hatten und Seidenmatt hiessen, tönen wie eine Mischung aus Broken Social Scene und Godspeed You Black Emperor. Die Songs schlängeln sich von der einen Klimax zur nächsten. Die Mischung aus langen Instrumental-Parts und eingängigeren, kurzatmigereren Songs mit gesanglicher Unterstützung wechseln sich sehr angenehm ab. Der Bombast und die Verspieltheit halten sich die Waage mit Lo-Fi und Electro-Schnippseln und zuweilen lugt auch mal noch die nette Dame „popige Eingängigkeit“ herein. Eine Platte für die Ewigkeit. Ich persönlich bin ihr schon Mitte August verfallen und kann meine Finger nicht mehr von ihr lassen. Auch die Cover-Gestaltung ist zum Verlieben schön. Wer hier weghört ist doof.

    SDNMT – 26/20 (Sol where is it?)
    [audio:http://label.sinnbus.de/sdnmt/02%2026_20%20(SOL%20Where%20Is%20It_).mp3]

    Peter Björn and …. Gunar

    Krass an der Popularitätsmarke gekratzt. Die Berliner Band Beach und die äusserst erfolgreichen Schweden Peter Björn and John, haben zwar bei zwei Namen eine Übereinstimmung vorzuweisen, musikalisch tönen Beach aber eher wie Gunar und nicht wie John. Gunar steht dabei für Noise-Rock á la Fugazi oder Shellac. Einmal mehr ein grandioser Release auf dem Berliner Label Sinnbus Records (Monotekktoni, Bodi Bill, etc).

    Beach – Spare Parts
    [audio:http://www.ourbeach.de/downloads/Spare_Parts.mp3]

    Das zuckende Etwas

    Monotekktoni kommt genau richtig, um dem Sommeranfang die Laune zu verderben. Monotekktoni ist eine durchgeknallte Version von Molokko, die sich im Bandraum von Trent Reznor verirrt hat. Die Athmosphäre ist schaudernd unlieblich. Die Berlinerin Tonia Reehs (Masonne, Das Zuckende Vakuum) ist Monotekktoni und beherrscht das electro-rockige Trauerspiel exzellent. Man wähnt sich in einer unwirtlichen Horrorwelt, irgendwo zwischen Terminator und 12 Monkeys.

    „Love Your Neighbour? No, Thanks“ erscheint am 13. April (Sinnbus Records)

    Monotekktoni – Dynamite
    [audio:http://www.monotekktoni.de/music/Monotekktoni%20-%20Dynamite.mp3]

    Monotekktoni – Too Many Crazies
    [audio:http://www.monotekktoni.de/music/Monotekktoni%20-%20Too%20Many%20Crazies.mp3]

    Bodi Bill: mehr Electro oder mehr Pop?

    Bodi Bill sind super Puppe!Auf die wunderbare Arbeit von Sinnbus Records, respektive über ihren formidablen Künstlerstamm haben wir an dieser Stelle schon mal berichtet. Nun schalten die Berliner aber noch einen Gang höher. Alex Amoon (Nonostar) und Fabian Fenk (Pantasz) sind Bodi Bill. Mit Bodi Bill hat Sinnbus ein Duo am Start, das mit ganz grosser Kelle anrührt. Pop meets Electro auf erhöhter Qualitätsstufe. Ästhetik, Rhythmik, Groove alles wie im Fluss, alles stimmt wunderbar zusammen.

    Bodi Bill schaffen die Quadratur des Kreises: sie bewegen sich eigentlich auf Minimal-Electro-Pfaden, kreieren aber eine äusserst warme Athmosphäre drumherum, die durch zauberhafte (Post-)Pop-Arrangements gefüllt wird – auch vor Balladen schrecken sie nicht zurück. Der Zungenschnalzer bleibt nicht aus, vor allem auch weil die Deutschen mit einem exquisiten Songwriting glänzen.

    Auf Bodi Bills MySpace-Seite kann man zurzeit noch zwei Song runterladen (siehe unten). Die CD erscheint am 19. März mit zehn Tracks. Über die Webseite lässt sich ab April noch Bonus-Material runterladen. Live hoffentlich demnächst in einem Club in Ihrer Nähe!

    Bodi Bill – Very Small
    [audio:http://www.78s.ch/wp-content/uploads/2007/01/verysmall.mp3]

    Bodi Bill – Nothing
    [audio:http://www.78s.ch/wp-content/uploads/2007/01/nothing.mp3]

    Deine neuen Freunde fürs 007!

    Die beste Compilation fürs nächste Jahr von diesem JahrWillst du deine neuen Freunde und Freundinnen kennenlernen? Sie werden zu deinen neuen Busenkumpels und zu deinen besten Freundinnen. Du wirst mit ihnen duschen, in Unterwäsche Liebesfilme schauen und mit ihnen deinen Morgen-Kaffee teilen. Sie werden mit dir die Beine rasieren, deine Pickel auspressen und deine müden Glieder massieren, eventuell werden sie auch deine Kotze wegwischen. Du willst wissen wer es ist? Sinnbus Records hat sie ausgesucht und zusammengestellt, alles online! Meine besten Freunde sind Kate Mosh:

    Kate Mosh – Stars, Excavators and Love

  • btscene serials popular