78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

Schon Brahms und Ravel liebten die Vuvuzela

Von    |   23. Juni 2010   |   0 Kommentare

Seit bald zwei Wochen fragen sich Fussball-Fans auf der ganzen Welt, wie man die Vuvuzela zum Verstummen bringt. Dass man damit auch Schlaues anstellen kann, das ist erst jetzt jemandem in den Sinn gekommen.

Drei Musiker des Konzerthauses Berlin haben sich der Vuvuzela fachgerecht angenommen und ihnen den Vuvuzela-Choral aus Brahms 1. Symphonie und das Vuvuzela-Solo aus Ravels Bolero entlockt.

Insgeheim hoffen wir, dass dies die beste deutsche Darbietung des heutigen Abends bleiben möge. Frohen Fussballabend allerseits.

(via ZEIT ONLINE)