78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

Apple droht mit iTunes-Schliessung

Von    |   2. Oktober 2008   |   5 Kommentare

Machtpoker um Apples Downloadstore iTunes: Die Künstler sollen mehr Urheberrechtsabgaben erhalten, Apple wehrt sich und droht, den Laden dicht zu machen.

Das Copyright Royalty Board (CRB), das in den USA die Urheberrechtsabgaben festlegt, die Vertriebe wie iTunes den Künstlern pro verkauften Song schulden, will mehr Geld von Apple. Neu sollen pro verkauften Song anstatt 9 Cent 15 Cent an die Künstler gehen. Dies berichtet Spiegel Online.

Apple reagiert scharf auf diese Forderung: Diese Erhöhung würde iTunes zwangsläufig unprofitabel machen und eine Schliessung provozieren. Dies antwortete iTunes-Chef Eddy Cue laut Apple Insider dem CRB.

iTunes vor dem Ende? Wohl kaum. Eher handelt es sich hier um populistische Stimmungsmache im Rahmen eines ganz normalen Verhandlungspokers.

Nötig werden diese Verhandlungen deshalb, weil die bisherige Regelung aus dem Jahre 1997 ausgelaufen ist und durch eine neue ersetzt werden muss.