78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

Blur-Bassist auf den Spuren des Kokains

Von    |   8. September 2008   |   9 Kommentare

Alex James in einem Dschungellabor bei der Herstellung von Kokapaste (BBC/SF)Alex James, Blur-Bassist a.D., hat in Kolumbien einen Dok-Film über die brutalen Auswirkungen des Drogenhandels gedreht. Das Schweizer Fernsehen zeigt den BBC-Film heute abend.

James war Gründungsmitglied von Blur und selber jahrelang kokainsüchtig. Über 2 Millionen Franken hat er damals angeblich für Koks und Alkohol ausgegeben. Heute produziert er als Bauer Ziegenkäse.

Im Auftrag der britischen BCC und auf Einladung von Präsident Uribe hat James Kolumbien besucht und dort einen Dok-Film über Drogen, Drogenhandel und Drogentote gedreht. Heute um 22:50 SF1 einschalten ist sicher keine schlechte Idee.

> Cocaine: Alex James in Columbia (BBC)
> Kalaschnikows und Kokain: Eine Reise ins gefährlichste Land der Welt (SF)