78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

B-Sides: Navel statt Hlava

Von    |   20. April 2008   |   2 Kommentare

Da haben wir uns doch schon so auf Mantajochen, Alarm und Massenpanik, Random Toilet & Co gefreut – und jetzt das: All diese Bands gibt es gar nicht! Die gute Nachricht: Das B-Sides findet trotzdem statt.

Don’t believe the hype! Natürlich haben wir, ebenso wie unsere findigen Leser, nie wirklich an dieses Programm geglaubt, obwohl die B-Sides-Veranstalter ihren verspäteten Aprilscherz mit minutiöser Liebe zum Detail zu vertuschen versucht haben – vom Pressetext bis hin zu den fingierten Myspace-Seiten der Bands. Hut ab vor diesem spitzbübischen Verwirrspiel mittels kreativer Fleissarbeit!

Tatsächlich spielen am 13. und 14. Juni auf dem Krienser Sonnenberg: Navel, Botanica, Black Sun Productions, Vuneny, Stuurbaard Bakkebaard, Leech, Sinner DC, Easy Tiger, Kummerbuben, Kunz & Knobel, Lahar, Speck, Die Morlocks und El Ritschi.

Zwar hat der Administrator das neue B-Sides-Programm noch nicht aufgeschaltet, doch wahrscheinlich liegt der noch mit einem Kater von der gestrigen Lucerne-vs-Switzerland-Sause im Bett.