78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

Die neue Stimme im Bunde

Von    |   2. März 2008   |   3 Kommentare

fionadanielWährend alle Schweiz von Sophie Hunger, Heidi Happy und Evelinn Trouble spricht, schickt sich mit Fiona Daniel eine weitere junge Dame an, in diesem vermeintlich exklusiven Club Aufnahme zu finden.

Schon als Primarschülerin pröbelte die heute 20-jährige Zürcherin mit Keyboard, ihrer Stimme und einem Kinderkassettenrecorder rum und verzückte durch ihr stetes Vor-sich-hin-singen auf dem Schulweg die Nachbarschaft. Eine intensive Beschäftigung mit den musikalischen und stimmlichen Möglichkeiten war nur logische Folge und fand mit ihrer letzten Frühling vorgestellten Maturarbeit ihren ersten Höhepunkt. Dafür produzierte sie mit „Die Zugfahrt“ eine eigene CD, in der sie Stationen ihrer emotionalen Reise durch die Jahre beginnender Adoleszenz textlich und musikalisch umsetzte.

Fiona Daniels aktuelle Arbeit kann man sich mit der EP „The Kissing Moon“ und dem Konzertausschnitt des Titelsongs „The Moon is kissing me“ zu Gemüte führen. Das Video entstand letzten Herbst im Zürcher Jazzkeller Bazillus, mit hervorragender Band und einer altbekannten Background-Sängerin: Evelinn Trouble. Diese gastiert übrigens an drei Montagen im März auf der allerletzten Insel an der Sihl.

[myspace 23634931 nolink]