78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

mp3 zum Znacht (Junk Food aufgewärmt)

Von    |   6. Dezember 2007   |   0 Kommentare

Dass Eddie Murphy sich als Sänger versucht hat, bevor er seine Beverly-Hills-Cop-Coolness in unzähligen Kostümkomödien vor die Hunde gehen liess, dürfte nur den wenigsten bekannt sein. 1985 katapultierte ihn die Single „Party All The Time“ auf Platz 2 der Billboard Charts, seine weiteren musikalischen Versuche waren jedoch zum Scheitern verurteilt. Das erstaunliche an Eddie Murphys Gesangskarriere: Statt mit seinem losen Mundwerk wie damals auch Mr. T aka B.A. und Ueli Schmetzer auf Rap zu setzen, gab sich Eddie lieber als smoother Disco-Lover. Auf den Leib geschneidert wurde ihm das Lederoutfit die Partyhymne von Rick „Super Freak“ James.

Eddie Murphy – „Party All The Time“
[audio:http://www.20jazzfunkgreats.co.uk/wordpress/wp-content/uploads/2007/12/Eddie_Murphy-Party_All_the_Time.mp3]

(Gefunden auf 20JFG, der ersten Adresse für Kinder der 80er)

{democracy:47}