78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

Slingstyle – Swissmade

Von    |   5. November 2007   |   0 Kommentare

leeeeee.jpgDer Slingstyle-Riddim. Und wer hats erfunden? Ein Schweizer. Lee Everton erklärt ihn so. Vor kurzem veröffentlichte der ehemalige Rapper/Gitarrist und Gründer von Sendak (ja, die legendäre Zürcher HipHop-Combo, wo ER mal Drummer war) sein Debütalbum. Und zwar als erster Schweizer auf dem deutschen Reggae-Label Rootdown. Aufgenommen wurde Inner Exile (Slingstone/Nation) in seinem eigenen Studio, wo Lee bislang als Fabian Brunner die Regler für Leute wie Seven und Patrice drehte. Unterstützung erhielt er einzig bei zwei Stücken von Songwriterin Penny Framstad. Gaaaanz entspannte Musik. Feinfühliger als (Achtung: Namedrop!) Bob Marley und nachdenklicher als William White. Unbedingt reinhören.

 

Lee Everton ist nächste Woche bei Phil Duke im El Lokal zu Gast. Die offizielle Tour (mit den Scrucialists) startet am 23. November.