• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Hintergrund

    78s Lesercharts 2007 – Deppen des Jahres

    Ihr habt gewählt und entschieden. Das sind die Deppen des Jahres 2007.

    Deppin des Jahres 2007, gewählt von den 78s-Lesern: Britney Spears

    1. Britney Spears
    2. Amy Winehouse
    3. Baschi
    4. Christoph Blocher
    5. Pete Doherty
    6. Christoph Mögeli
    7. George W. Bush
    8. Sven Epiney
    9. DJ Bobo
    10. Paris Hilton

    Ferner aufgefallen:
    – „die besoffenen Klaxons mit ihren über-schlechten Konzerten“
    – „ein grosser Haufen dieser Re-Union- wir-sind-pleite-lass-uns-ne-Tour-machen-Bands“
    – „Journalisten von einer nicht ganz unbedeutenden Gratiszeitung, die Konzertkritiken veröffentlichen, aber an einem anderen Konzert gesehen wurden“
    – „U2. wie immer.“
    – „Deppen müssen nicht erkoren werden…“

    Von Bondies: Das Beste aus drei Jahren

    von-bondies.jpgDas neue Album deiner Band, The Von Bondies, heisst „Love, Hate And Then There’s You“. Klingt nach dem Titel eines Hollywood-Films.
    Jason: (lacht) Der Titel spricht alle Leute an. Jedermann ist irgendwo in dieser Liebes-Hass-Geschichte gefangen. Für mich und die Band hat vieles geändert in den letzten Jahren. Bandmitglieder sind gegangen, neue hinzu gekommen, ich bin mehrmals umgezogen. Es gab einen grossen, inspirierenden Aufbruch in meinem Leben. Wir sind nicht ins Studio gegangen, um das Album in drei Wochen aufzunehmen. Wir haben das über drei Jahre gemacht. Damit die Leute, die die Platte kaufen, das Beste aus drei Jahren kriegen.

    Das war also mehr ein Prozess als ein Ereignis?
    Genau. Kein Label auf der Welt wünscht sich eine Band, wie wir es sind. Aber das interessiert uns nicht. Man muss Songs schreiben wollen und nicht einfach das Erstbeste veröffentlichen, nur damit es getan ist.

    Wie wird es klingen?
    Der letzte Song auf unserem letzen Album war „C’mon C’mon“. Daran haben wir beim ersten Track fürs neue Album angeknüpft. Weil die Songs aber über drei Jahre entstanden sind, gehen sie danach in die unterschiedlichsten Richtungen. Eine EP mit einigen neuen Songs kann bereits über unsere MySpace-Seite gekauft werden. Das kommt etwa zehnmal billiger. Ähnlich wie bei Radiohead. Das Album folgt dann später.

    Das Jahr ist fast vorbei. Wie war es für deine Band?
    Wir haben in diesem Jahr endlich ein Licht am Ende des Tunnels erblickt, indem wir das Album fertig gestellt haben. Wir sind seit sieben Jahren eine Band. Aber so frisch wie jetzt haben wir uns noch nie gefühlt. Zugleich ist es auch unsere aggressivste, wütendste und glücklichste Zeit. Das wirst du auch bei der Show erleben. Am besten bringt ihr Regenschirme mit, es wird viel Schweiss fliessen…

    Regenschirme müssen beim Auftritt der Von Bondies am 12.02. im Rohstofflager aufgespannt werden. Wir verlosen demnächst Tickets für die Show!

    Rolling Stone-Top100 Songs des Jahres

    Nach dem britischen NME veröffentlicht mit dem amerikanischen Rolling Stone das zweite popmusikalische Presse-Schwergewicht seine Jahresbestenliste. Beim NME haben wir die Top50 Alben vorgestellt, beim Rolling Stone sind’s die besten 100 Songs des Jahres.

    Die Top10 Songs des Jahres
    01 Jay Z – Rock Boys
    02 Randy Newman – A Few Words in Defense of Our Country“
    03 Rihanna Baby Genius – Umbrella
    04 Justice – D.A.N.C.E.
    05 Bright Eyes – Four Winds
    06 Lil Wayne – Dough Is What I Got
    07 Amy Winehouse – Rehab
    08 Bruce Springsteen – Long Walk Home
    09 M.I.A. – Boyz
    10 UGH – Int’l Player’s Anthem

    Lesercharts 2007 – Abstimmen und abräumen!

    Bald ist das Jahr zu Ende, Zeit für die 78s Lesercharts 2007. Wir wollen wissen, was eure Tops und Flops des Jahres waren, bester Song, bestes Album, bestes Konzert, nervigster Hype auf 78s und vieles mehr. Mitmachen ist Ehrensache, schliesslich sollen am Ende die Sachen zu oberst stehen, die auch dorthin gehören…

    Und weil ja bald Weihnachten ist, verschenken wir auch was. Alle, die an den Lesercharts teilnehmen, haben die Chance, einen der vielen Preise abzuräumen, die unten aufgeführt sind. Verlost wird nach dem Gabentisch-Prinzip: Wir losen eine Reihenfolge der Gewinner aus, der erste darf sich als erstes was aussuchen, der zweite als zweites…und der letzte kriegt dann die Autogrammkarte von Dani Beck.

    Sag uns deine Meinung: Umfrage starten!

    Das ist unser Gabentisch:

    cimg0404.JPG

    Platten, CDs, DVDs von:
    – Roisin Murphy
    – Air (Mit Unterschrift)
    – Robbie Williams
    – CocoRosie
    – Navel
    – CSS
    – Redwood
    – Land of Talk
    – Monster Magnet
    – Babyshambles
    – Sigur Ros (Special Edition)
    – Placebo (Special Edition)
    – Phoenix (Special Edition)
    – Grand Avenue (Mit Unterschrift)
    – Interpol
    – Genesis
    – Saybia
    – Cherry Ghost (Mit Unterschrift)
    – Muse (mit Unterschrift)
    – Beatsteaks (mit Unterschrift)
    – Mel C (mit Unterschrift)

    Accessoires von:
    – Carhartt
    – Pointer
    – 78s
    – Belkin (iPod-Zeugs)
    – cede.ch
    – Chemical Brothers Mini-Basketball (Mit Unterschrift)
    – Freddy Mercury-Buch

    Gutscheine und Konzerttickets von:
    – Cede.ch (Gutscheine á 20 Fr.)
    – Schüür (2×2 Konzert-Gutscheine nach Wahl)
    – Salzhaus (2×2 Honey For Petzi, 2×2 Bligg)
    – Abart (2×2 Leech/Kid Icarus, 2×2 Peacocks)
    – Mascotte (2×2 Shout Out Louds)

    Vielen Dank den Weihnachtmännern- und Frauen von: EMI, Universal Music, Warner Music, TBA, Phonag, RecRec, Irascible, Carhartt, Mascotte, Abart, Schüür, Salzhaus, Cede.ch.

    NME-Top50 Alben des Jahres

    So sieht der britische New Musical Express das Musikjahr 2007 (bei uns könnt ihr noch immer mitbestimmen!):

    50 Beirut – The Flying Club Cup
    49 Interpol – Our Love To Admire
    48 The View – Hats Off To The Buskers
    47 Enter Shikari – Take To The Skies
    46 Kaiser Chiefs – Yours Truly Angry Mob
    45 !!! – Myth Takes
    44 Gruff Ryhs – Candylion
    43 Foo Fighters – Echoes, Silence Patience and Grace
    42 Patrick Wolf – The Magic Position
    41 Menomena – Friend and Foe
    40 EL-P – I’ll Sleep When I’m Dead
    39 Jeffery Lewis – 12 Crass Songs
    38 Justice – “ 
    37 Jamie T – Panic Prevention
    36 Holy Fuck – Holy Fuck
    35 Super Furry Animals – Hey Venus!
    34 New Young Pony Club – Fantastic Playroom
    33 Simian Mobile Disco – Attack Decay Sustain Release
    32 Grinderman – Grinderman
    31 The Pigeon Detectives – Wait For Me
    30 QOTSA – Era Vulgaris
    29 Lethal Bizzle – Back To Bizznizz
    28 Bright Eyes – Cassadaga
    27 The Horrors – Strange House
    26 Kate Nash – Made of Bricks

    25 The Hold Steady – Boys and Girls In America
    24 The Maccabees – Colour It In
    23 Maps – We Can Create
    22 Black Lips – Good Bad Not Evil
    21 The Enemy – We’ll Live and Die In These Towns
    20 Bloc Party – A Weekend In The City
    19 Richard Hawley – Lady’s Bridge
    18 The Good, The Bad & The Queen – The Good, The Bad & The Queen
    17 Future of The Left – Curses
    16 The Coral – Roots and Echoes
    15 The White Stripes – Icky Thump
    14 Babyshambles – Shotter’s Nation
    13 PJ Harvey – White Chalk
    12 The Shins – Wincing The Night Away
    11 LCD Soundsytem – Sound Of Silver
    10 Battles – Mirrored
    09 The Cribs – Man’s Needs, Women’s Needs, Whatever
    08 Biffy Clyro – Puzzle
    07 M.I.A. – Kala
    06 Kings of Leon – Because Of The Times
    05 Les Savy Fav – Let’s Stay Friends
    04 Arcade Fire – Neon Bible
    03 Radiohead – In Rainbows
    02 Arctic Monkeys – Favourite Worst Nightmare
    01 Klaxons – Myths of The Near Future

    (via Stereogum)

    Entsetzlich: Alb(tra)um des Jahres 2008

    bonoinsp.jpgEndlose Wellen kalten Schauers massierten mein Zwerchfell, als ich im letzten Skrufff las, was Bono auf Yahoo bzw NME.com über das kommende U2-Album zu sagen wusste:

    Normally when you play a U2 tune, it clears the dance floor. And that may not be true of this. There’s some trance influences. But there’s some very hardcore guitar coming out of The Edge. Real molten metal.„(Yahoo.com)

    Ja, nach den Klaxons kommt nun Bono mit NuTrance. Wer also nächstes Jahr noch tanzen geht, ist selber schuld. Das ganze Interview gibtz auf Yahoo. Aber alle, die, wie ich, Bono einfach unbegründet und seinen guten Taten zum Trotz blöd finden, tun sich lieber die frische South Park Episode an, die mehr Licht auf Bonos Vergangenheit wirft: More Crap (RealMediaTorrent)

    „Haubi Songs“ von Züri West

    Züri West zu Urzeiten mit Kuno und Peter (l.)Heute in einem Monat, am 12. Januar, erscheint der neue und elfte reguläre Longplayer von Züri West. „Haubi Songs“ (Weltrekords) heisst das neue Werk und erste Hörproben lassen erahnen, dass die Berner nach wie vor (und trotz der Reinkarnation von Ruedi Rymann alias Schacher Seppeli) die klar beste Schweizer Mundartrockband sind.

    Trotzdem vermisse ich bei Züri West seit fünf Jahren die haarsträubend geilen Gitarrenparts der Scheibe „Wintertour“ aus dem Jahr 1992 oder politische Statements wie zu Sport&Musik-Zeiten (1987) oder wie auf der EP „Kirchberg“ (1986). Alles scheint mittlerweile irgendwie repetitiv, belanglos und langweilig. Doch das gute daran ist, dass dies immer noch um Welten besser tönt als Florian Ast, Plüsch und Co. Dies spricht für Züri West.

    Wer aber noch in alten Zeiten schwelgen mag, dem sei die Berner Band Boob empfohlen. Dort spielen nämlich der unverkennliche Peter von Siebenthal (langjähriger, grandioser Züri-West-Gitarrist) und Sam Mumenthaler (Urur-Züri-West-Drummer zu Zeiten der Berner Jugend-Bewegung). Quasi Züri West der 80er-Jahre. Die Nostalgie stirbt zuletzt.

    Klassische Musik im MP3-Format

    Klassik in MP3Bisher hat sich die klassische Musik ziemlich erfolgreich gegen ihre Komprimierung auf das MP3 Format gewehrt. Aus zwei Gründen: Das Durchschnittsklientel ist weitaus weniger MP3-affin als dasjenige von anderen Musikrichtungen. Und klassische Musik hat punkto Klangqualität nach wie vor eine Sonderstellung, was umso mehr ins Gewicht fällt, als der durchschnittliche Klassik-Hörer rein lebensabschnittsbedingt das bessere Abspielgerät zu Hause stehen hat als der durchschnittlich Pop- oder Rock-Hörer.

    Nun scheint sich etwas zu tun: Die Deutsche Grammophon, ein renommiertes Klassiklabel aus Deutschland, hat einen Download-Shop eröffnet. Dort kann man sich nun Bach und Mozart aus dem Netz saugen. Auf Qualität setzt das arrivierte Label aber auch bei Downloads. Alle Downloads werden mit der hohen Bitrate von 320kbps angeboten, auf Kopierschutz wird verzichtet und Booklets werden auf Wunsch ebenfalls mitgeliefert.

    Es wird interessant zu beobachten sein, wie dieses Angebot bei angestammten Klassikliebhabern ankommt und ob es dem Klassiklabel damit allenfalls gelingt, ganz neue Kundengruppen anzusprechen.

    (via neuerdings)

    Chewy: Die Entscheidung

    chewy.jpgSMS-Spass mit Chewy-Sänger Greg Wicky (im rot-weissen Longshirt):

    Dear Greg, music-blog 78s.ch has been spreading rumors this week that chewy might actually return onto the scene again. How probable is it that you guys really pick up your instruments again in order to re-conquer the stages together?

    Greg: I really dont’t know if we’re gonna play more. I’m kinda hopin but I guess we’ll talk about it tonight after the lausanne-show.

    The Decision: Heute Abend, Chewy live at Le Romandie, Lausanne. Wir bleiben dran und reisen hin.

    Chewy: Totgesagte leben länger

    wicky.jpgGestern habe ich den coolsten Gitarren-Virtuosen der Schweiz, Chewy-Frontmann Greg Wicky, bereits ins musikalische Nirvana geschrieben. Doch in der Nacht ist mir die unsterbliche Chewy-Formel im Traum erschienen:

    Die Band löst sich nicht auf, weil:

    1. Greg Wickys Sideproject Pendleton tot ist, 2. Greg Wickys Duett mit Bruder Chris nicht zu Stande kommt, 3. das Sideproject von Gitarrist Mathieu Urfer namens Sigurd auf Eis gelegt ist, 4. den Jungs von Chewy das Konzert am Samstag viel Spass gemacht hat. Sie lieben ihre alten Songs.

    Die Band löst sich endgültig auf, weil:

    1. Mathieu inzwischen Vater ist (keine Zeit), 2. Drummer Fabrice inzwischen Vater ist (keine Zeit), 3. Greg die Arbeit als Lektor in einer Westschweizer Zeitung Spass bereitet.

    Lösung: Gibt 4 zu 3 Argumente für „die Band löst sich NICHT auf“. Die Formel funktioniert.

  • btscene serials popular