• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Suchresultate für Hadouken

    m4music 2010: Tickets gewinnen

    Die m4music-Ausgabe 2010 vom 25. bis 28. März verzichtet auf einen grossen Headliner. Die Kleinen kriegen damit umso mehr Aufmerksamkeit. Allen voran (weiblicher) Folk-Rock aus Skandinavien und die Indie-Avantgarde aus England. Lesen »

    D:A:N:C:E mit Audio Porno und dem Maison Kitsuné

    Auf dem Tanzboden kracht’s gewaltig:


    Das Berner DJ-Kollektiv Audio Porno vertreibt über ihre MySpace-Seite den dritten Teil ihrer Top of the Pops Remix-Reihe. Darunter befinden sich unter anderem Falco, Justice, Chromeo, CSS, Filewile, Diplo und und und. Die Zusammenstellung ist exquisit und ein Vorfreude-Produzent erster Güteklasse auf ihre DJ-Sets in Zürich und Bern, die im Juni anstehen, u.a. auch im Hive und an der Street Parade.

    > Download Audioporno Mix

    Das Maison Kitsuné ist ab dem 11. Juni mit ihrer mittlerweile vierten Compilation am Start. Darauf feiern unter anderen Feist, Darkel, Thieves Like Us, Hadouken! und Crystal Castles ein Stelldichein. Wieder einmal eine äusserst hippe Liste von up-and-coming Bands und Künstlern.

    > Download Teaser Maison Kitsuné 4

    Und wir bleiben gleich beim Maison Kitsuné aus Paris. Neben dem Debüt-Album von Justice wird auch das Einstandsalbum von Digitalism sehnsüchtig erwartet. Hier kann man ein Medley der Tracks runterladen. Das Album erscheint wie die Maison Kitsuné-Compilation am 11. Juni. (via)

    > Download Teaser

    Goose, Shitdisco, ….

    Ja, ja. Alle elektrisierten Tanzfüdlis möchten nun natürlich wissen, wofür die Pünktchen Platzhalter spielen müssen. Wir werden’s euch gleich auf die Ohren knallen. Die Band heisst Shy Child. Das New Yorker Electro-Clash-Duo hat ein Album voller Hits am Start. Die Songs preschen aus den Boxen wie Wasser aus einem geborstenen Hydrant. Es gibt quasi kein Halten mehr, gezügelte Worte wären definitiv fehl am Platz. Und die Girls lieben sie auch, wie das Bild beweist.

    „Noise Won’t Stop“
    (Musikvertrieb) ist ohne falsche Bescheidenheit eine der energiegeladensten Platten, die es gibt, und wenn ihr auf Goose, Soulwax, Shitdisco und Hadouken! steht, dann werdet ihr an Shy Child nicht vorbeikommen! Ah ja: wenn ihr noch einen Sommerhit sucht, hier wäre einer:

    Shy Child – Summer
    Shy Child – Break Your Neck

    Was in Britannien wirklich läuft

    Achtung, es wird farbig: New Young Pony ClubIn Grossbritannien zeichne sich ein Trendwechsel ab. Franz Ferdinand, Maximo Park, Bloc Party, Kaiser Chiefs, das sei die Musik der letzten zwei Jahre gewesen. So hallt es aus dem (Blätter-)Walde. Die vielversprechendsten Newcomer aus England deuten dies ja auch an. Ihre Musik tönt nach Crossover. Aber nicht wie damals, in den 90ern, sondern anders. Electro/Techno und Electroclash werden bunt zusammengemischt zu einem neuen Brei aus Beats und Riffs, fast so bunt wie ihr Outfit. Einige sagen Nu-Rave andere Death-Disco. Whatever.

    An der Front dieser Entwicklung finden wir die Klaxons, Simian Mobile Disco oder Hadouken. Dahinter folgt aber – wie immer auf der Insel – ein Rattenschwanz ähnlicher Bands. „Electro der rockt“ tönt zum Beispiel wie Enter Shikari. Das zurzeit sehr hoch gehandelte Trio macht lustigen Trance-Hardcore, eine akkustische Überlagerung von frühen Prodigy und einer x-beliebigen Hardcore-Combo. Does it Offend You, Yeah? bringen dann den Dancefloor in seiner Ganzheitlichkeit auf den Plan. Electro Marke Justice. Sehr empfehlenswert! Daneben bewegt sich der New Young Pony Club (Bild) noch im konventionellen Rock-Song-Schema, allerdings mit starken Electro-Einflüssen. Ist das also der neue Sound aus England? Hat Rock á la Bloc Party auf der Insel bald ausgedient?

    Denkste. Dartz! machen erfrischenden Indie-Rock wie zu besten Dischord-Zeiten, aber kommen aus England! Los Campesinos aus Wales haben herzerwärmenden Indie-Pop im Gepäck, eine Mischung aus Trash-Pop und Sonic Youth. Und dann gibts natürlich auch noch Punk (wer hätte das gedacht?!). Die Xerox Teens kennen keine Gnade. Hier rumpelt die Kiste. Und bei Pull Tiger Pull sind Maximo Park keinesfalls in Vergessenheit geraten, sondern präsenter denn je.

    Also, Nu-Rave-Hype hin oder her. Es gibt mindestens so viele Gegentrends oder Nicht-Trends. Und überhaupt. Menschen mit so bunten Kleidern wie sie diese Nu-Raver tragen, die wollen doch eh nur von irgendwas ablenken.

    Purée – nur der heisseste Scheiss ist gut genug

    Achtung, farbig!schuh.jpg

    Wir hören euch schon sagen: „Nicht schon wieder ein heisser Scheiss„. Doch, wir haben ihn einmal mehr, den heissen Scheiss. Hadouken aus England. Sie sind eine Mischung zwischen The Streets und den Test Icicles (R.I.P.). Manche sagen Grindie, also Grime meets Indie. Andere sagen New Rave. Und wieder kommen sie aus Leeds, DER Musik-Kapitale Englands. Vier Jungs mit Uni-Abschluss, die mit ihrem Sound die Tanzschuppen rocken. Whatever. Hadouken sind wirklich eine Bereicherung für die zurzeit stark homogenisierte England-Schose.

    Hadouken – „Prayer“ (Bloc Party Remix)
    [audio:http://roycehall.co.uk/fash/hadouken/Bloc%20Party%20-%20The%20Prayer%20(Hadouken%20Remix).mp3]

    Hadouken – „That Boy That Girl“
    [flash]http://www.youtube.com/watch?v=CgGItLYyBQ0[/flash]

  • btscene serials popular