• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Bonn appétit: SKIP&DIE

    Von    |   22. Mai 2013   |   0 Kommentare

    Im Kilbi-Countdown werfen wir ein Aug und Ohr auf die Acts neben den Headlinern. Heut mit Multikulti-Electrovibes.

    SKIP&DIE Gang

    global dub-riot / electrochaotic grownup-girlie-pop

    Catarina Aimée Dahms, Sänger- und Grafikerin aus Südafrika, hat als Kind von Filmemachern die ganze Welt bereist, mehrere Sprachen gelernt und sich schliesslich in Amsterdam niedergelassen, wo sie sich 2010 mit Musiker und Produzent Jori Collignon zum Kern von SKIP&DIE zusammentat. Ende 2012 erschien das Debüt „Riots in the Jungle“; einerseits geboren aus Eindrücken eines ausgedehnten Roadtrips durch Südafrika zwecks Austausch mit lokalen Künstlern, andererseits Ausdruck der gemeinsamen Leidenschaft für Rhythmen, Beats und Folklore aus der ganzen Welt.

    Inspiriert von der Reiselust, fremden Lebensgeschichten und „the personal, the political, the party and the beauty and mess of those elements combined“ sieht Cata.Pirata ihre Kunst als „an extension of the way my psyche works, everything it has taken in over the years; it reflects my thoughts and emotions on society, my personal experiences, as well as the fantasies I am continuously creating. I tend to feel the need to express a lot about global politics and struggle, wrapped-up in a collage of personal and poetic form“.

    Entsprechend kommt es auf der Bühne zum farbenfrohen „Anarcho-Clash der Musikkulturen“, wo Mehrsprachigkeit herrscht und Ghettogirl-Rotzyness auf Afro-Rhythmen, Dub, Sitar und Balkan-Bläser trifft.

    „It’s SKIP&DIE, muthafukka’s! A kaleidoscopic party on the thin line between life and death“

    > Samstag, 25.5., Bogen / Main Stage 01:45

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular