• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Wochenvorschau für bessere Musik

    Von    |   20. Mai 2013   |   1 Kommentar

    Tipps für eine Woche voller besserer Musik. Diese Woche mit charmanten Lo-Fi-Vagabunden und minimalistischen Songwritterinnen.

    wochenvorschau

    Montag, 20. Mai 2013
    78s-Zuwachs Ligtenberg hat euch Savages bereits vorgestellt, jetzt folgt der Live-Hinweis: Heute spielen die Post-Punk-Damen im Zürcher Kinski.

    Dienstag, 21. Mai 2013
    The Drums, Joy Divisons, White Lies… Die Vergleiche, mit denen French Films beschrieben werden, sind manchmal bunt, manchmal fröhlich und selten passend. Klar, beim eingängigen Sound von French Films gibt es einige “Klingt wie”-Momente. Trotz diesem Wirrwarr erfreuen die jungen Finnen mit eigenständigen und fröhlichen Liedern, die Nachdenklichkeit mit Glücksgefühlen koppelt. Am Dienstagabend spielen French Films im Mascotte.

    Mittwoch, 22. Mai 2013
    Zhang Hungtai alias Dirty Beaches ist ein Lo-Fi-Vagabund der Extraklasse. Mit seinem düsteren Rockabilly-Charme entzückt er nicht nur Nostalgiker, sondern auch Melancholiker. Mitte Woche tritt Dirty Beaches im Winterthurer Salzhaus auf. 

    Donnerstag, 23. Mai 2013
    Die viel geherzten My Heart Belongs to Cecilia Winter spielen am Donnerstag in der Luzerner Schüür. Ebenfalls im Abendprogramm sind Zigitros, die Zürcher Vertreter des düsteren Pops, sowie die fröhlicheren Musiker von Huck Finn.

    Freitag, 24. Mai 201
    Am Freitag des dreizehnten Vorstand Sounds kann unter anderen Mnevis, Baba Shrimps und Peter Kernel gelauscht werden. Wer nach dieser geballten Ladung noch mag: Am Samstag geht das Openair mit The Fridge, My Name is George, The Legendary Lightness und anderen weiter.

    Samstag, 25. Mai 2013
    Für das neue Werk „Flowers“ pflückte Sing Fang in seinem üppigen Klanggarten einen hübschen Strauss an Melodien. Am Samstag tritt der Isländer im KiFF in Aarau. Begleitet wird der Musiker von den Zwillinge Jófrídur und Ásthildur, die als Pascal Pinon klassisches Songwriting mit minimalistischen Mitteln perfektionieren.

    Sonntag, 26. Mai 2013
    Drei Alben stark sind Grizzly Bear. Auch auf „Shields“ vergessen die Amerikaner weder ihren eigenwilligen Folk noch die typischen Chorgesänge. Ende Woche spielt die Band im Zürcher Kaufleuten.

     

     

    Nächster Artikel

    »

    Eine Reaktion

    1. #1 tanja

      17:22 Uhr, 21.5.2013, Link

      Apropos Wochennachschau: Eines der schönsten traurigsten Lieder/Videos in diesen Tagen ist der „Opferbrief“:
      http://www.youtube.com/watch?v=Ow1j07Pg4H0

      P.S. Auf’s Grizzly-Konzert freue ich mich schon lange.

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular