The Circle Brothers: Sind sie zu stark, bist du zu schwach!

Pünktlich zum Tag der Liebe veröffentlichen The Circle Brothers ihr neues Album. “Cold Breeze” wird heute Abend in der Zürcher Hafenkneipe getauft.

The Circle Brothers_Cold Breeze

Vor gut zweieinhalb Jahren haben The Circle Brothers ihr letztes Album veröffentlicht. Auf “Love & Disorder” kehrten sie dem staubigen Americana alter Tage den Rücken und liessen sich in der kühlen Anonymität der Grossstadt nieder.

Dort sind sie geblieben – und haben sich Freunde gemacht. Seit geraumer Zeit bieten Luca Meister (Gitarre) und Martin Heer (Drums) den muffeligen Ringli-Twins Paroli und die neue Besetzung hat unlängst vom Zürcher Label Ikarus Records den finalen Ritterschlag erhalten. The Circle Brothers sind in der City heimisch geworden und danken es ihr auf dem Cover zum neuen Album.

Der trauten Seligkeit zum Trotz: “Cold Breeze” ist eine düstere Angelegenheit. Die Kälte im Vergleich zum Vorgänger nicht klirrend, sondern tonnenschwer und dumpf – tief in der Psyche der Musiker begründet. The Circle Brothers sind Getriebene. Gefangen in ihrer Männlichkeit, verletzt durch jegliche Form von Zurückweisung. Und so fühlt sich Mann wie Frau beim Anhören der Platte – bei Songs wie “Sex Machine On Stand By” – gleichermassen bedrängt und fürchtet, den Jungs zu (unt-)erliegen. Fast instinktiv fassen Mädchen den Kragen höher, Jungs schwellen die Brust.

Eingefleischten Followern der Band werden einige Songs des Albums bekannt vorkommen. Das von The Stooges inspirierte “Something is Killing Me” ist seit Jahren ein gern gespielter Live-Klassiker: Die College-Slacker-Attitüde des Songs artet in aggressivem Gekeife aus, das Iggy Pop wie ein Schosshündchen im Regen stehen lässt. Andernorts drückt die unterschwellige Aufdringlichkeit eines Billy Idol (“Dead End”) durch, der Sänger ergeht sich in psychotischem Gefasel à la Clinic (“Shadows”) und immer wieder lassen sich die Überväter des neuen Ringli-Sounds – Joy Division – blicken.

The Circle Brothers spielen heute Abend in der Zürcher Hafenkneipe. Hingehen!


YouTube Direktlink

> “Cold Breeze” erscheint am 15. Februar auf Ikarus Records.

Kategorien: Blog, Konzerte, Video

Mehr zum Stichwort: ,


Diskussion

2 Reaktionen

  1. #1 Damian Imh

    19:22 Uhr, 13.2.2013, Link

    Ich kann mir den klipp leider nicht anhören, da die scheiss red bull werbung konstant dazwischenplärrt. Wie stellt man das ab???è!!!!

  2. #2 Nina Wyss

    20:02 Uhr, 13.2.2013, Link

    Hmmm, vielleicht kommste lieber gleich ans Konzert ;-)

Sag uns deine Meinung!