• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Song des Tages: Crime & The City Solution – My Love Takes Me There

    Von    |   17. Januar 2013   |   0 Kommentare

    Nach 20 Jahren Auszeit gibt die legendäre australische PostPunk-Band Crime & The City Solution in neuer, hochkarätiger Formation ihr Comeback.

    Crime_Danielle_de_Picciotto-584x269Bereits 1977 vom erst 16-jährigen Simon Bonney gegründet, hatte die Band grossen Einfluss auf die Entwicklung der zu jener Zeit entstehenden Art/PostPunk-Szene Melbournes. 1984 brachte Bad Seeds-Mitglied Mick Harvey den jungen Bonney nach England, um gemeinsam mit den Gebrüdern Howard die zwei Jahre andauernde „London-Ära“ einzuläuten.

    Laut Bonney erreichte die Band ihren ‚definitiven Sound‘ aber erst in der „Berliner Ära“, in der zwischen 1986 und 1991 drei Studioalben und eine Live-CD entstanden. Das Lineup bestand zur Hälfte aus Berlinern, der Sound löste sich von den Melbournern PostPunk-Wurzeln und wurde experimenteller, explorativer.

    Die jüngste Inkarnation von Crime & The City Solution besteht aus den Mitgliedern der klassischen “Berlin-Ära” Bonney, Bronwyn Adams und Alexander Hacke sowie der bildenden Künstlerin Danielle de Picciotto, Jim White (Ex-Dirty Three, Cat Power), David Eugene Edwards (16 Horsepower, Wovenhand), Troy Gregory (Witches) und Matthew Smith (Outrageous Cherry, Volebeats).

    Das in neuer Heimatstadt entstandene und Mitte März erscheinende Album „American Twilight“ (VÖ 22.3./Mute) ist der mutmassliche Beginn der „Detroit-Ära“.

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular