Songs des Tages: TUSQ – Drive / Blocks & Bricks

Mit der hippen Nonchalance Berlins und der nordischen Kühle Hamburgs vereinen TUSQ die musikalischen Werte der deutschen Grossstädte besser als ein ICE. Und doch ging es für die Album-Aufnahmen an den Polarkreis. 

TUSQ_Album_Pappschuber

TUSQ, nach eigenen Angaben so ausgesprochen wie Fleetwod Macs Album Tusk, scheuen nicht zurück vor grossen Stadionpopmelodien, flirten schüchtern mit Shoegaze und Dreampop und kitzeln aus ihren Instrumenten mal ein Riff wie aus den guten Neunzigern, mal eine stampfende Schlagader, als wäre Post-Punk nie eingeschlafen.

Als es an das Aufnehmen ihres zweiten Albums ging, dachten die vier Bandmitglieder aus Berlin und Hamburg über den heimischen Tellerrand hinaus und verlegten ihren Standort für einen Monat nach Hailuoto – eine von allen Göttern verlassene finnische Insel, welche TUSQ’s kreatives Schaffen beherbergte und dem Werk ihren Namen verlieh.

«Hailuoto» erscheint am Freitag, 18.01. (Strange Ways Records). Schweizer Daten, so vernehmen wir mit Freude, werden in Kürze folgen.


vimeo Direktlink


vimeo Direktlink

Kategorien: Blog

Mehr zum Stichwort:


Diskussion

Sag uns deine Meinung!