• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Sonntagsmusik

    Von    |   19. August 2012   |   1 Kommentar

    Die müsst ihr diese Woche gesehen und gehört haben.


    > Japandroids – live

    Get Well Soon – Roland I Feel You
    Es gibt wohl keinen Zweifel daran, dass Get Well Soons neuer Clip zum Song „Roland I Feel You“, der beste Clip der Woche, ja vielleicht sogar der beste Clip des Jahres ist. Es ist wohl das grösste Kompliment für einen Musiker und seinen Clipmacher (Philipp Kaessbohrer), wenn in den Youtube-Kommentaren ausschliesslich grose Filmklassiker als Referenz rezitiert werden. Dazu gehören „Kill Bill“, „Spiel mir das Lied vom Tod“ oder „The Fall“. Die neue Platte von Konstantin Groper alias Get Well Soon heisst „The Scarlet Beast O’Seven Heads / La Bestia Scarlatta Con Sette Teste“ und erscheint am 27. August und soll grossartig sein. Live: 3.November im Mascotte in Zürich und am 4.November in der Schüür Luzern.

    Norah Jones – Miriam (Peter Björn and John Remix)
    Norah Jones ist ja nicht gerade berühmt dafür eine coole Sau zu sein. Sie ist eher die biedere Variante von Lilly Allen. Und, na ja, das sagt schon alles. Der Remix des Tracks „Miriam“ hats aber in sich und stammt vom Schweden-Trio Peter Björn and John, die wissen wie man mainstream-taugliche und gleichzeitig coole Songs schreibt.

    Rich Aucin – The Myth Of Robo Wonder Kid
    Rich Aucin ist ein amerikanischer Ausnahmekünstler. Eine Mischung aus Dan Deacon und Sufjan Stevens. An seinem neuen Album arbeitete er sage und schreibe vier Jahre und nicht weniger als 500 kanadische Musiker hatten dabei ihre Finger im Spiel. Was dabei herausgekommen ist? Ein musikalisches Feuerwerk, dass jede noch so hippe Indie-Crowd zum Explodieren bringt. Am 17. November beehrt uns der kanadische Export im X-TRA Podium. Ab dem 21. September ist sein Album „We’re all dying to live“ erhältlich.

    Leaves of Green – Caving In
    Leaves of Green ist das Pseudonym von James Madole und „Caving In“ ein Vorgeschmack auf eine EP, die im Oktober erscheinen soll. Für Fans von Elliott Smith, Grizzly Bear oder Bon Iver.

    Japandroids – The House That Heaven Built
    Wie es bei den Garage-Punk-Darlingz aus Kanada so auf einer Tournee zu und her geht, kann man im aktuellen Clip zu ihrem epischen Punk-Rock-Stampfer „The House That Heaven Built“ nachverfolgen. Nur so viel: Es wird viel getrunken, gefeiert, gefahren und hart gerockt. Es scheint ziemlich spassig zu sein. Die nächste Welt-Tournee beginnt für die Nordamerikaner bereits in diesen Tagen. Von Mitte August bis Ende Jahr befindet sich das Duo kontinuierlich auf Tournee. Unter anderem auch drei Mal in der Schweiz: 12. September in Luzern (Treibhaus), am 15.10. im Winterthurer Salzhaus und am 16.10. in der Grabenhalle in St. Gallen. Sie sind wohl einfach zu hart und zu cool für Zürich.

    Daughter – Smother
    Daughter sind keine Unbekannten mehr. Ihre bezaubernde Sängerin und den Schweizer Gitarristen haben wir euch im Januar bereits einmal vorgestellt. Nun erscheint im Oktober die neue Single „Smother“.

    Fu Manchu – Evil Eye
    Sie gehören zu den massgebenden Stoner-Rock-Bands dieses Planeten und sie sind immer noch unterwegs. Fu Manchu beehren die Schweiz gleich mit zwei Gigs (Zürich, Plaza 24. September und Schaffhausen, Kammgarn 21. September) und werden ihren Klassiker „The Action Is Go“ (Link zum Album-Stream) von Anfang bis Ende durchspielen. Hell Yeah!

    Eine Reaktion

    1. Song des Tages: Get Well Soon – You Cannot Cast Out The Demons (You Might As Well Dance) - 78s – bessere Musik!

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular