• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • R.I.P. Adam Yauch – R.I.P. Beastie Boys?

    Von    |   4. Mai 2012   |   1 Kommentar

    Beastie Boys-Gründungsmitglied Adam Yauch ist im Alter von 47 Jahren gestorben.

    Adam „MCA“ Yauch aus Brooklyn gründete 1979 (je nach Quelle auch 1981) die Beastie Boys. Ihren ersten Gig spielten sie an Yauchs 17. Geburtstag. Er war verantwortlich für viele der zu einem Markenzeichen der Band gewordenen Videoclips und er hatte die rauhste Stimme sowie die coolste Lederjacke der Beastie Boys. Adam Yauch engagierte sich seit Jahren für die Rechte der Frauen und für die Befreiung Tibets (Milarepa Fund). Ausserdem war er seit 1981 praktizierender Buddhist. An der Zeremonie zur Aufnahme der Band in die Rock and Roll Hall of Fame im April 2012 konnte Yauch bereits nicht mehr teilnehmen. Nun ist er an seinem 2009 diagnostizierten Krebsleiden erlegen.

    > Auf der Beastie Boys-Homepage findet sich ein detaillierter Nachruf

    Adam „MCA“ Yauch hinterlässt eine Frau und eine Tocher. Mit Adam Yauch verlässt uns nicht bloss ein Musiker einer bekannten Band, es verlässt uns ein kreativer Tornado, der auch abseites von der Bühne etwas bewegte und zu sagen hatte. Yauch gehörte zusammen mit Michael Diamond (Mike D) und Adam Horowitz (Ad-Rock) während den vergangenen 30 Jahren zu den prägendsten und einflussreichsten kreativen Kräfte im Hiphop und im Musikbusiness allgemein. Die Beastie Boys realisierten 1986 als erste Hiphop-Gruppe mit „Licensed To Ill“ Platz 1 der Billboard Charts und sie rissen Hautfarbe- und Genregrenzen in eindrücklicher Manier ein. Es ist zwar zum jetztigen Zeitpunkt kein wichtiger Gedanke angesichts der menschlichen Tragik, aber dennoch: Die Beastie Boys ohne Yauch, das ist unvorstellbar.

    Nächster Artikel

    »

    Eine Reaktion

    1. Click! 16 2012 | Merely Thinking

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular