Song des Tages: illeist collective – America

Ein ambitioniertes Multimedia-Projekt des illeist collective ist vollendet. Im Wochentakt hat das TripRock-Trio aus dem Mittelland elf Songs plus Video veröffentlicht. Elf Mal die Chance also, dass zumindest das eine davon gefällt.

Jaja, die Bieler von illeist collective sind längst weitum bekannt und ihr neustes Projekt ist nicht mehr ganz aktuell. Aber gerne wird ja bemängelt, dass hier zu selten einheimische Bands Erwähnung finden. Also.

Angepriesen wird “Monkey Dope” als “weltweit erstes visuelles Online-Album”. Aber hatte da nicht schon vor einiger Zeit mindestens ein gewisser Rockzipfel die selbe Idee? Whatever. Wer es nicht schon getan hat: Reinhören und -schauen lohnt sich allemal. Zumal es kostenlos zu haben ist.

Einige Songs – ob dreckig oder soft – bieten eine durchaus gelungene Fusion von analog und digital, mit Lust zu Experiment und Abwechslung. Ebenso die zugehörigen Videos, die während anderthalb Jahren von Filmemachern aus Deutschland, Holland, den USA, Schweden und der Schweiz realisiert worden sind. Was davon nun jeweils zu überzeugen vermag, hält sich in etwa die Waage.

Videos sind in der Auswahl einige bessere zu finden, der Song ‘America’ haut aber rein wie ne grosse TripRock-Nummer von internationalem Format à la Archive. Psychedelische Enttäuschung entlädt sich in tanzbarer Wut.

> Das Album, der Link zu den Videos und alles Weitere auf monkey-dope.com

Kategorien: Blog, Video

Mehr zum Stichwort: , ,


Diskussion

3 Reaktionen

  1. #1 Lukas

    13:24 Uhr, 7.12.2011, Link

    Ich sage “Chapeau” – dass eine hiesige Band (von der ich noch nie was gehört habe!) so ein Ding auf die Beine stellt, ist in der Tat beachtlich…und verdient Erwähnung. Für mich eine Entdeckung.

    und ja…zum Beispiel “Going Down” ist ein besserer Clip: http://www.youtube.com/watch?v=6aUrYPdrmI8

  2. #2 sepleo

    15:11 Uhr, 7.12.2011, Link

    à propos mangel an schweizer bands:
    joan an the sailors aus luzern haben ihr debut-album “mermaid” (little jig records)veröffentlicht.
    wunderbare wintersturm-musik; viel trip hop, viel klimbim à la björk, grosse gitarrenwände. – und trotzdem hat man das gefühl das schiff treibe auf einem (rauen) schweizer see und nicht im nordatlantik zwischen england und island.
    http://mx3.ch/artist/joanandthesailors

  3. #3 frederik

    02:21 Uhr, 9.12.2011, Link

    danke sepleo! joan and the sailors ist ganz gut!

Sag uns deine Meinung!