• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Die Anti-Gaga: Lana del Rey

    Von    |   12. September 2011   |   22 Kommentare

    Agente Provocatrice versus Femme Fatale. Lana del Rey zeigt Lady Gaga wo die Frau sitzt und vertritt Amys Erbe gekonnt.

    Lizzy Grant aus Los Angeles bezeichnet sich selbst als „Gangsta Nancy Sinatra“, die das „musikalische Äquivalent zu einem Vincent-Gallo-Film“ sein will: Lana Del Rey wird als heißeste Newcomerin des Sommers gehandelt. Und das, obwohl sie noch nicht einmal eine Platte veröffentlicht hat. Lediglich drei Songs mit Video und ein Demo gibt es (siehe unten).

    Die Hype-Maschinerie im Internet hat ihre Maschinen angeworfen. Der Guardian und Pitchfork sind mit Interviews vorgeprescht. Dabei wird Lana del Rey als Gegenbewegung zum PR-Pop Marke Lady Gaga dargestellt. Was schnell vergessen gehen könnte: ist del Rey nicht selber eine Kunstfigur?

    War es falsch anzunehmen, dass die Instagram- und Hipstamatic-Ästhetik an Polaroids angelehnte Vintage-Masche langsam ausgelaugt sei? Rhetorische Frage, denn Lana del Rey beweist das Gegenteil. Ihre Videos versetzen Hörer und Zuschauer in die heile Welt der 1950er Jahre zurück, als die Wirtschaft keine Probleme machte und die Leute sich wohl fühlten in ihrer Häuslichkeit und Biederkeit. Lana del Rey verkörpert gekonnt die verschiedenen Rollen, mit denen sich schöne Bilder im Kopf kreieren lassen. Mal ist sie das junge, sexy Cheerleader, mal White Trash, dann wieder die häusliche Hausfrau, die auf ihren Mann wartet mit einer warmen Mahlzeit – und Zärtlichkeit. Oder wie’s der Guardian auf den Punkt bringt: „Lolita got lost in the hood“. Und im Song „Video Games“ bekennt sie sich sogar zu Video Games. Was will Mann mehr?

    Die dickste Message aber: Da ist eine Sängerin am Start, die real und zärtlich ist, nicht aufgesetzt, kein PR-Produkt, keine Lady Gaga halt, die nur provoziert und so gar nicht fraulich rüberkommen möchte (siehe MTV VMA-Awards, als sie sich als Mann verkleidete), eine Femma Fatale und keine Agente Provocatrice ist sie, die Lana del Rey.

    > Auf Stranger Records veröffentlicht Lana del Rey am 17. Oktober ihre erste 7inch „Video Games“. Sie könnte mal mehr Wert haben als jetzt.

    Lana del Rey – Diet Mtn. Dew
    [audio:http://dl.dropbox.com/u/5409100/Lana%20Del%20Rey%20-%20Diet%20Mtn.%20Dew.mp3]

    22 Reaktionen

    1. #1 Oldies DJ

      08:59 Uhr, 13.9.2011, Link

      Ich hoffe es bleibt beim Demo und den Videoclips…nicht dass es gut ist, es kann so nur besser werden. Isch no schön.

    2. #2 flo g

      13:18 Uhr, 14.9.2011, Link

      scheint gar nicht so einfach mit gespritzten lippen zu singen.

    3. #3 peeter

      13:22 Uhr, 14.9.2011, Link

      irgendwie passt das gesicht überhaupt nicht zur stimme. songs sind aber stark. da scheint jemand dahinter zu stecken der sein handwerk versteht.

    4. #4 Dominique Marcel Iten

      21:36 Uhr, 14.9.2011, Link

      Video Games ist grossartig…

    5. #5 Christian Ambs

      21:52 Uhr, 20.9.2011, Link

      Gerade auf http://www.vorverkaufstarts.de gelesen, das es zwei Konzerte von ihr in Deutschland geben wird. Bin beim Zusatztermin in Köln auf jeden Fall mal dabei. Sehe ich da jmd. von euch?

    6. #6 Alien

      09:20 Uhr, 11.10.2011, Link

      Großartige Musik,wobei die aufgespritzen Lippen eig nicht ernst gemeint sein können.
      Ich hoffe man hört noch mehr von Lana in naher Zukunft!

      @OldieDJ…ich glaube,dass ist zu aufregend für dich,bleib besser bei Nena,Whitney Housten und Konsortinnen!

    7. #7 coral

      16:50 Uhr, 11.10.2011, Link

      „Die dickste Message aber: Da ist eine Sängerin am Start, die real und zärtlich ist, nicht aufgesetzt, kein PR-Produkt, keine Lady Gaga halt, …“

      Tolle Songs, ohne Frage. Aber die „authentic or not“ Diskussion einzubeziehen wäre wohl mehr als angebracht (die auch aufzeigt, dass es durchaus Parallelen zu Lady Gaga oder Katy Perry gibt und LdR sehr wohl eine Kunstfigur ist):

      http://postcultural.com/2011/09/the-truth-about-lana-del-rey/
      http://hipsterrunoff.com/altreport/2011/09/lana-del-rey-exposed-b4-she-was-alt-she-was-failed-mnstrm-artist-without-fake-lips.html
      http://gawker.com/lana-del-rey/

    8. #8 nico

      23:54 Uhr, 11.10.2011, Link

      gut einstudiert ist halb erfunden. die frage der authentizität erübrigt sich für mich. ja, sie erübrigt sich genau genommen seit mtv, – vielleicht gar seit zimmerman seine gitarre einstöpselte. bequem, man darf konzept konzept sein lassen und urteilen über das, was da am vordersten bühnenrand geboten wird. weiter dringen die scheinwerfer und linsen nicht vor.

    9. #9 Headhunter

      15:07 Uhr, 19.10.2011, Link

      Wer es nötig hat, sich solche Blase-Lippen spritzen zu lassen, wirkt auf mich reichlich prätentiös und weitab von Lady Gaga.

    10. #10 Teresa

      11:31 Uhr, 22.10.2011, Link

      Hab sie ja letztes Jahr beim Unplugged zusammen mit Mando Diao gesehen. Bin zwar nicht der große Fan von ihr, aber Mando Diaos Lieder sind einfach zu toll.
      http://www.youtube.com/watch?v=UVFxf6P_hc0

    11. #11 Ochrasyna

      11:31 Uhr, 22.10.2011, Link

      http://www.youtube.com/watch?v=UVFxf6P_hc0

      da singt sie mit Mando Diao beim MTV Unplugged

    12. #12 NIBIRU

      23:11 Uhr, 24.10.2011, Link

      Warum muß es auf dieser Welt so viele Menschen geben die ewig an anderen Menschen was zu meckern haben.Gönnt ihr doch den Erfolg,denn ich finde das echt klasse was sie macht.Im übrigen,macht´s doch erstmal genau so gut oder besser.

    13. #13 msq

      06:16 Uhr, 25.10.2011, Link

      Es ist mir völlig egal ob sie eine Kunstfigur ist oder ob sie sich die Lippen aufspritzen lässt. Die Songs gefallen mir, und das ist die Hauptsache. Wie bei vielen Künstlern werde ich sicherlich nicht alles mögen, was da ist oder noch kommen mag, daher werde ich auch nie sagen, daß ich ein LDR-Fan bin. Ich bin ein Fan von „Video Games“ zum Beispiel, und da mich dieses Lied schon im Radio fasziniert hat, muß ich mir auch keine Gedanken darüber machen, wie die Dame ‚rüberkommt oder auch nicht. Wenn der Hype erstmal eingesetzt hat, das Mädel von vorne bis hinten seziert wurde und dann vielleicht unter hässlichen Geschichten untergeht… die schönen Songs werden bleiben und mir immer noch gefallen. Von daher: einfach Danke, Lana Del Rey, für Musik, die mir gefällt.

    14. #14 Fred

      11:10 Uhr, 25.10.2011, Link

      nibiru, ich finde auch, dass jeder denken soll was er meint, weil… ach egal. diskussion, kännsch?

    15. #15 Filipo

      16:47 Uhr, 25.10.2011, Link

      sind die Lippen wirklich aufgespritzt? Was ihr nicht sagt. Und ist Lady Gaga, nicht einfach ein wenig Gaga. War oder ist Britney nicht immer noch Jungfrau ? Ich warte nähmlich immer noch auf Antwort zu den Briefen die ich ihr geschrieben habe.
      Oder verbirgt sich doch hinter der gewaltigen Musikindustrie ein riesiger Berg von Lügen und Täuschungen.

      Wenn ihr was wollt das durch und durch Real ist.
      Dann hört Schlager, die haben real einen an der Waffel.

      Ansonsten zählt doch einzig was ins Ohr geht.
      Und wenn die Tussie dann mit/oder ohne gespritztem Gummiboot im Gesicht, noch so scharf aussieht ist mir das auch recht.

      woahhhhhhh!

    16. #16 Margrit

      19:22 Uhr, 25.10.2011, Link

      Lana Del Rey ist zwar auf ihre Art und Weise eine Kunstfigur – aber dabei doch real, sie ist retro, dennoch neu, anders. Ich habe sie im September 2011 bereits beim Mando Diao MTV Unplugged Konzert gesehen – sie hat deren Song Chet Baker performt: Hier das Video:

      http://www.youtube.com/watch?v=UVFxf6P_hc0

      Ich bin sicher, dass sie ihren großen Durchbruch 2012 hat und das ist auch gut so!

    17. #17 sthlm

      19:42 Uhr, 25.10.2011, Link

      If you talk about Lana del Rey you should absolutely check this out:

      http://www.youtube.com/watch?v=UVFxf6P_hc0

      She was on stage with Mando Diao at their fabulous MTV Unplugged in September 2010. Enjoy!

    18. #18 Tuchscherer

      19:43 Uhr, 26.10.2011, Link

      Eine Stimme mit Tiefen und Höhen, lasziv und schräg inszeniert,man muss
      einfach zuhören,da werden in mir Erinnerungen an Jim Morrison und den Doors wach……., Lana zieh es durch!

    19. #19 Mathias Menzl

      10:24 Uhr, 28.10.2011, Link

      Der Durchbruch kommt schneller als gedacht. Zwei ihrer Tracks sind bereits in die ansonsten geschmacksfreien CH-Charts eingestiegen: http://hitparade.ch/weekchart.asp?cat=s

    20. #20 Anna

      11:58 Uhr, 30.10.2011, Link

      Mando Diao wusstens schon früher. Sie ist einfach großartig! http://www.youtube.com/watch?v=UVFxf6P_hc0

    21. #21 Celine

      19:54 Uhr, 5.11.2011, Link

      Wenn ihr Lana del Ray gut findet solltet ihr mal dieses Lied hören!!!
      Hier singt sie zusammen mit der schwedischen Band Mando Diao!

      http://www.youtube.com/watch?v=UVFxf6P_hc0

    22. #22 Ronzo

      02:59 Uhr, 9.11.2011, Link

      Da stolpert sie anscheinend beim Verbraucher,“hat ne dicke Lippe riskiert“-FAIL!
      Aber trotzdem große Musik!

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular