• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Atlas Sound kündigt neues Album an

    Von    |   26. August 2011   |   0 Kommentare

    Nun ist es raus: «Parallax» heisst die neue Platte von Atlas Sound. Die Veröffentlichung ist für Anfang November geplant.

    Es gibt Neuigkeiten aus der stetig blühenden Musikszene in Atlanta, Georgia. Bradford Cox, Sänger von Deerhunter und Solokünstler, der unter dem Pseudonym Atlas Sound auftritt, hat die Veröffentlichung eines neuen Albums angekündigt. Nach eigenen Angaben schafft Cox durch dieses Nebenprojekt seinen experimentellen Kompositionen Platz, die aus verschiedenen Gründen nicht für Deerhunter geeignet sind. «Parallax» soll das neue Werk nun heissen, womit der Musiker wieder einmal seinen Hang zu wohlklingenden kryptischen Titeln unterstreicht. Erscheinen wird sein drittes Studioalbum am 8. November auf dem Londoner Label 4AD.

    Die Veröffentlichung von Atlas Sounds letztem Album «Logos» war dank einem von Cox als «Mediagate» bezeichneten Skandal durchaus spektakulär. Durch eine Fehleinstellung im Mediafire Account des Sängers stand neben dem damals vor der Veröffentlichung stehenden Deerhunter Album «Microcastle» auch eine Rohversion von Atlas Sounds unvollendetem Zweitlingswerk frei zum Herunterladen zur Verfügung. Bleibt also diesmal zu hoffen, dass «Parallax» die letzten zweieinhalb Monate bis zum Erscheinen wohl behütet übersteht. Daran, dass Cox mit dem Verschenken seiner Musik grosszügig umgeht, hat sich aber trotz seines Fauxpas nichts geändert. Auch sein Label 4AD hat den Vorab-Track «Terra Incognita» bereits gratis zum Download zur Verfügung gestellt:

    Atlas Sound – Terra Incognita
    [audio:http://promo.4ad.com/atlassound/downloads/terraincognita.mp3]

    Das Cover von «Parallax» (siehe oben) wurde vom Musikfotografen Mick Rock aufgenommen. Es unterscheidet sich deutlich von den Illustrationen von «Let the Blind Lead Those Who Can See But Cannot Feel» und «Logos», wo nackte jugendlich-männliche Oberkörper die Hauptrolle spielten. Ob die neue visuelle Richtung auch auf eine Weiterentwicklung der Musik schliessen lässt, werden wir jedoch erst im November mit Sicherheit wissen. Oder wie üblich bereits ein paar Wochen früher.

    Trackliste:
    01 The Shakes
    02 Amplifiers
    03 Te Amo
    04 Parallax
    05 Modern Aquatic Nightsongs
    06 Mona Lisa
    07 Praying Man
    08 Doldrums
    09 My Angel Is Broken
    10 Terra Incognita
    11 Flagstaff
    12 Nightworks

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular