• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Schall aus dem All: Expo ’70

    Von    |   6. Juni 2011   |   1 Kommentar

    Seit nem halben Jahr ist „Where Does Your Mind Go?“ von Expo ’70 die perfekte Platte zum Abdriften und Eindösen. SpaceAmbient, der ins All schiesst und doch zu einem selbst zurückführt.

    Grad mal eine kreative Nacht hat der Experimentalmusiker Justin Wright (in Zusammenarbeit mit Matt Hill aka Umberto) gebraucht, um den Schall ausm All zu vier Klangteppichen zu verweben, die sich während 70 Minuten im Kopf des Hörers zum neuen Kosmos ausrollen. Wie Sterne werden Gedanken und Weltbilder aus dem Nichts geboren; manche glänzen fix um die Wette, die meisten aber erlöschen wieder, bleiben flüchtig und Schnuppe.

    „Where Does Your Mind Go?“ führt in die Mitte des Universums, nämlich zurück zu einem selbst. Und das hat nix mit Egoismus zu tun, sondern mit unausweichlichem Egozentrismus aller Wahrnehmung. Diese verändert sich bereits während der 17-minütigen Startphase: ‚Close Your Eyes and Effortlessly Drift Away‘ entkoppelt vom alltäglichen Ballast, macht schwerelos und projiziert den Bewusstseinsstrom als Planetarium hinter die Augen.

    Die nächsten drei Drone-Teppiche werden nicht nur von der Faszination des Unbekannten, Unerreichbaren getragen, sondern durchfliegen auch das Unheimliche und erleben die Klaustrophobie der eigenen Endlichkeit angesichts unvorstellbarer Unendlichkeit. Das gesamte Schaffen von Expo ’70 bietet den Soundtrack zum anregenden Psycho-Trip durch den Kosmos, der nicht dort draussen, sondern im dehnbaren Bewusstsein eines jeden steckt.

    Expo ’70 – Close Your Eyes and Effortlessly Drift Away
    [audio:http://www.ravensingstheblues.com/mp3/Close_Your_Eyes_And_Effortlessly.mp3]

    Eine Reaktion

    1. #1 Magnetfisch

      21:32 Uhr, 7.6.2011, Link

      gefällt! insbesondere die Idee, im All herumzudriften… Musik wie diese, Hubble-Bilder bzw. das PC Game Freelancer sind m.E. die Mittel der Wahl hierfür ;-)

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular