• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • FC DRS Virus vs. FC Bonaparte – Live aus der Halle

    Von    |   21. Oktober 2010   |   6 Kommentare

    Das „Fussball-Match des Jahres“ ist Geschichte. Lest hier die unglaublichen Ereignisse, live aus der Sporthalle am Irchelpark, nach.

    [12:09] Das Gruppenfoto gibts bei Twitter. Wir müssen jetzt schnell hier raus, in fünf Minuten gibts Aerobic. Davon dann beim nächsten Liveticker.

    [12:06] Der FC DRS Virus zeigt sich als guter Verlierer. Schade eigentlich. Ich glaube, der Löwe von Bonaparte versucht einen Wall of Death zu organisieren. Ah, nein, es wird doch nur ein Gruppenfoto.

    [12:01] Was für eine Dramatik in der Irchel-Arena! So ein Penaltyschiessen hat die Welt noch nicht gesehen. Teams als Goalies, Extratore, Turnmatten … Am Ende steht es ca. 4:5 für den FC Bonaparte. So sicher weiss das aber keiner.

    [11:57] FC Bonaparte kann sich nicht gleich auf einen Goalie einigen und vereint einfach alle Spieler, inklusive König und Pferd zwischen den Pfosten. Schiri Menzl sorgt für Ordnung: „This is a penalty shooting, not a photo shooting“!

    [11:56] Skandal! 78s-Schiri Menzl pfeift das Spiel mitten im Angriff vom FC DRS Virus ab! Sepp Blatter suspendiert Menzl, es geht ins Penaltyschiessen!

    [11:55] Tor! In Überzahl kommt der FC Bonaparte kurz vor Schluss zum Ausgleich! Es steht 3:3.

    [11:53] Jetzt überschlagen sich die Ereignisse! Zunächst liegen ein DRS-Spieler und das bonapartische Pferd am Boden. Von besonderen sexuellen Vorlieben mag ich hier nicht sprechen, Schiri Menzl hat die Situation allerdings anders bewertet. ROT für Team Virus!

    [11:51] Tor! 3:2 für das Team Virus. Irgendwie ist der Ball über die Linie gegangen. Fragt nicht, wie genau.

    [11:48] Blogger sind eigentlich ganz okay, wisst ihr? Bildergeilere Medienvertreter, Fotografen und Kamerateams, stehen direkt auf dem Spielfeld. Ich kann nicht mal das Spielfeld ganz einsehen.

    [11:46] TOR! 2:2. Ivo vom Team Virus setzt einen Ball längs durch die Halle gegen die Latte. Kurz danach klingelt es erneut. Der Liveberichterstatter hat grade nicht hingeschaut, wer getroffen hat.

    [11:44] Das Spiel geht weiter. Der FC Bonaparte stellt sich erstmal hinten rein, äh, erzielt sofort nach Wiederanpfiff den Führungstreffer! Es steht 1:2!

    [11:41] Die ca. 85.000 Zuschauer an der Irchelkampfbahn hegen übrigens deutliche Sympathien für den FC Bonaparte. Nach dem Ausgleich gab es deutliche Unmutsbekundungen zu hören.

    [11:38] TOR! 1:1. Der Ausgleich fällt im direkten Gegenzug. Kurz darauf beschliessen beide Bands, eine Auszeit zu nehmen. Oder ist das schon die Halbzeitpause?

    [11:36] TOR! 0:1 für den FC Bonaparte! Liftboy trifft nach kurzer Limboeinlage während des Anlaufs. Kurz danach die nächste Nickeligkeit von der Virus-Equipe. Die Katze liegt am Boden, die Situation bleibt ungeahndet. Menzl stand einige Meter vom Geschehen entfernt.

    [11:35] Foul im, äh, „Strafraum“! Der Liftboy von Bonaparte liegt offensichtlich verletzt am Boden, kann aber selbst zum Penalty antreten …

    [11:33] Bei der vorherigen Szene mit dem Löwen hat es übrigens kurz eine Rudelbildung gegeben. Die nebenbei gesagt wesentlich interessanter ist, wenn die Spieler verkleidet sind.

    [11:31] Der bonapartische Löwe lässt sich am Mittelkreis theatralisch fallen. Schauspielerisch durchaus wertvoll, doch 78s-Schiri Menzl, der Collina des Schweizer Musikbiz, fällt nicht darauf herein. Böse Zungen behaupten, er hätte längst vergessen, weshalb er überhaupt vor Ort ist.

    [11:28] Das Spiel läuft seit zwei Minuten. Der Lampenschirmmann steht beim FC Bonaparte im Tor. Ein taktischer Schachzug, blinde Zuversicht oder einfach nur fußballerische Unversiertheit? Er dürfte recht wenig sehen, hat bislang aber noch nicht kassiert.

    [11:24] Shakehands beider Teams, nachdem der FC Bonaparte ordentlich zur eigenen Missy-Elliott-Hymne geshaket hat. Ich sehe leichte Vorteile bei der Band, der FC DRS Virus wird sich ordentlich ins Zeug legen müssen. Vereinzelte Fotos kann man übrigens auf unserem Twitter-Account einsehen.

    [11:19] Der König betritt unter dem Beifall beider Teams auf dem Pferd Jean-Jacques das Spielfeld. Der FC Bonaparte dürfte mittlerweile überkomplett sein.

    [11:16] Endlich läuft der FC Bonaparte ein. Sieben Spieler and counting. Inwiefern die Staubwischlady zum Einsatz kommt, ist noch unsicher. Ca. 10 Zentimeter hohe Absätze sorgen dafür, dass sie bislang nur über den Ball säbelt.

    [11:04] Der FC Bonaparte fährt eine neue Strategie. Mittlerweile sind keine Teammitglieder mehr zu sehen. Ich vermute, Captain Jundt wartet, bis alle Virus-Spieler wieder ausgekühlt sind und sich an Bänderrissen und dergleichen verletzen. Perfide, aber in Anbetracht der Situation vielleicht angemessen.

    [11:01] Der Liveberichterstatter sieht sich gezwungen, die Organisation zu kritisieren. Ich habe keine Ahnung, wer in welcher Mannschaft spielt. Aber alle sehen gut aus!

    [10:58] Es ist abzusehen, dass sich der Anpfiff im Irchelpark sich um einige Minuten verzögern wird. Der FC Bonaparte ist immer noch nicht komplett. Zuviele Zuschauer warten noch auf ihren Einlass.

    [10:56] Die Halle wird über die eigens installierte 200.000-Watt-Anlage mit Turbonegro beschallt. Der Liveberichterstatter ist zufrieden.

    [10:54] Bonapartes Captain Jundt ist übrigens noch alleine, sechs Minuten vor Anpfiff durchaus ein Grund zur Sorge. Er lässt sich nichts anmerken.

    [10:50] Die Bestechungsversuche sind gesprochen, die Spieler laufen sich warm, von der Seitenlinie wird gepöbelt. In Kürze geht es los hier. Liveberichterstatter Matze sitzt dezent verstört in der Ecke und zuckt jedes Mal, wenn ein Ball grob in seine Richtung fliegt.

    Nächster Artikel

    »

    6 Reaktionen

    1. Merely Thinking» Blogarchiv » links for 2010-10-21
    1. #1 pete

      13:14 Uhr, 21.10.2010, Link

      was mich interessieren täte: können die virus-heinis diesen spass eigentlich als arbeitszeit abbuchen?

    2. #2 Mathias Möller

      13:35 Uhr, 21.10.2010, Link

      Ich hoffe doch. Immerhin haben sie für die Hörer die Knochen hingehalten!

    3. #3 virus

      14:08 Uhr, 21.10.2010, Link

      es gab nur hohe tor-prämien.

    4. #4 lucas

      15:36 Uhr, 21.10.2010, Link

      Spass? Sport ist Mord! Ich würd mir solche Sachen doppelt und dreifach vergüten lassen …

    5. #5 heinz

      10:30 Uhr, 22.10.2010, Link

      Das Konzert fand ich übrigens auch ganz toll!

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular