78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

We Loyal remixen Schweizer Künstler – exklusiver Gratis-Download!

Von    |   19. September 2010   |   6 Kommentare

We Loyal haben im Februar mit ihrer EP „Obstacles“ nicht nur bei 78s für Entzückung gesorgt. Das kreative Potential der Basler scheint aber noch lange nicht aufgebraucht zu sein – während ihrer Tour bastelten sie zusätzlich an Remixes von Schweizer Künstlern.

Trotz ihrem fulminanten Erfolg, von dem die Schweizer und die deutsche Blogosphäre mitgerissen wurde, liessen sich We Loyal in den letzten Monaten keine Sekunde auf der faulen Haut erwischen. Man sah sie als Opener von internationalen Grössen wie Foals, We Have Band und Rain Machine; man hörte sie an einer Handvoll Schweizer Openairs.

Auf langen Autofahrten zu Konzerten, im Backstagebereichen und Schlafzimmern entstanden in dieser Zeit vier Remixes, die jetzt exklusiv auf 78s zum Download bereitstehen. In den Remix-Fleischwolf geraten sind My Heart Belongs To Cecilia Winter, Greis, Alt F4 und Must Have Been Tokyo.

Während die Neuinterpretation von „Schliemspur“ von Alt F4 aus dem Fricktal an gewissen Stellen ein wenig hinkt, vermögen die restlichen drei Songs restlos zu überzeugen. Das gitarrenlastige, herzzerreissende „Lights Out“ der Presselieblinge MHBTCW wird dank We Loyal tanzbarer, die Textzeile aus „Vice“, von Must Have Been Tokyo (fact is / that you’ll never gonna get me / i’m too fast for you) kriegt im Uptempo-Remix eine neue Bedeutung und „Le Temps Passe“ von Greis das gewisse Etwas.

Alle vier Remixes plus drei der vier Originalsongs gibt es ab jetzt für 78s-Leser in einem Spezialpaket als Download. Sandro von We Loyal meint dazu: „Es war ein tolles Experiment. Das Resultat ist sicher nicht mit herkömmlichen Remixes zu vergleichen, aber das wollten wir auch nicht. Die Bands liegen uns sehr am Herzen, wir haben bei diesem Projekt viel dazugelernt.“

> Zum Gratis-Download
We Loyal Remixes by We Loyal