• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Coverart: Trio – Trio (dadadaistisch)

    Von    |   6. September 2010   |   3 Kommentare

    Kurz aber heftig war die Karriere der deutschen Band Trio. In Erinnerung sind sie geblieben wegen eines mittelmässigen Songs und eines grossartigen Covers.

    Die Eckdaten zu Trio sind schnell zusammengetragen: Die Band existierte von 1979/80 bis 1986 und hatte mit „Da da da ich lieb dich nicht du liebst mich nicht aha aha aha“ (kurz „Da da da“) einen der wenigen deutschsprachigen Welthits.

    Dass man sich an Stefan Remmler, Gert Krawinkel und Peter Behrens hauptsächlich wegen dieses mediokren Liedes erinnert, ist himmelschreiend ungerecht. Denn ihr Debütalbum „Trio“ von 1981 ist sicher eines der besten deutschsprachigen Alben.

    Irgendwo zwischen Postpunk, Protoneuedeutschewelle und Neodadaismus anzusiedeln, ist „Trio“ ein fulminantes Album, auf Deutsch und Englisch eingesungen und nur mit Gitarre und Schlagzeug gespielt. Und das Artwork könnte fast als moderne Kunst durchgehen.

    Auf weissem Hintergrund sieht man schlicht den Bandnamen, zwei Herzen, eines davon durchgekreuzt und eine Adresse: Die Anschrift und Telefonnummer gehörten tatsächlich zur Band, die sich bei einem Kaff im Oldenburgischen eingemietet hatten. Das Cover zu „Trio“ wirkt, als hätte jeder Vollidiot es in zwei Minuten fertigen können. Und genau darin liegt wohl auch die Magie: Natürlich kommt kein Vollidiot auf eine derart verblüffende Schlichtheit.

    „Trio“ ist somit schon fast so etwas wie Antikunst: Visuell aufs maximale reduziert, irgendwie eben auch dadaistisch, reflektiert das Artwork die Musik. Minimalistisch, ohne Anspruch auf irgendeine Professionalität und doch mitunter mit grossen, poetischen Momenten: So bleibt die Band Trio und ihr einzig wichtiges Album in Erinnerung.

    Künstler: Trio
    Album: Trio
    Label: Phonogram/Mercury Records
    Jahr: 1981
    Design by: ?

    In der Serie Coverart stellen wir jeden Montag ein Plattencover vor, das besonders sehenswert ist.
    > Alle Cover im Archiv.

    3 Reaktionen

    1. #1 ra

      16:14 Uhr, 6.9.2010, Link

      Das Cover des zweiten Albums ist ebenfalls interessant und visionär. Sie haben nämlich die Fläche in Anzeigen unterteilt und vermietet. So hats dann Webung für Mofa-Helme und Haarspray drauf sowie einige klamaukige Kleinanzeigen, und jede Auflage ist anders.

    2. #2 Gabriele

      02:23 Uhr, 7.9.2010, Link

      Schon gewusst? Da Da Da ist quasi eine schweizer Produktion. Dieser und andere Songs wurden damals von Trio in den Powerplay Studios augenommen – damals noch im Oberdorf in Horgen untergebracht. Auf http://www.duncombe.ch gibts irgendwo ein Foto von Powerplay Mitbegründer Jimmy Duncombe und Stefan Remmler. Da Da Da…

    3. #3 zico

      22:52 Uhr, 9.9.2010, Link

      Wird auch wieder mal Zeit, dass Trio gewürdigt werden. Es gibt übrigens eine Deluxe Edition des Albums von Universal, mit Bonustracks und einer Entstehungsgeschichte im Booklet. Auch interessant: Als Produzent wirkte Beatles-Intimus Klaus Voormann.

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular