78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

Obskuradio: Seema Sharma – Laut Kar Koi Na Aaya Shaam Tak

Von    |   24. April 2010   |   0 Kommentare

Indische Musik hat mehr zu bieten als Bollywood-Kitsch und Sitar-Ragas. Das uralte Genre Ghazal hat sich der Melancholie verschrieben.

Seema Sharma – Laut Kar Koi Na Aaya Shaam Tak

[audio:http://www.78s.ch/wp-content/uploads/2010/04/Seema-Sharma-Laut-Kar-Koi-Na-Aaya-Shaam-Tak.mp3]

Der Begriff Ghazal bezeichnet ursprünglich kein Musikgenre, sondern eine arabische Versform, die im 6. Jahrhundert entstanden ist und selbst von Goethe benutzt wurde. Lange Zeit war Ghazal der indischen Oberschicht vorbehalten, bis in den 70ern Musiker wie Jagjit Singh das Genre mit westlichen Elementen anreicherten und in der Unterschicht populär machten. Singh ist es auch, der „Laut Kar Koi Na Aaya Shaam Tak“ der Schauspielerin und Sängerin Seema Sharma auf den Leib geschneidert hat. In fast jedem Ghazal-Stück geht es um verlorene Liebe, so wohl auch in diesem sehnsüchtigen Song.