• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Chin Chin und Kleenex/LiLiPUT: Schweizer Girl-Punk bei US-Labels hoch im Kurs

    Von    |   5. April 2010   |   7 Kommentare

    Die US-Amerikaner scheinen besonderen Gefallen an Schweizer Girl-Bands gefunden zu haben. Innert kurzer Zeit erscheinen Neu-Editionen von Chin Chin und Kleenex/LiLiPUT.

    Schweizer Punk-Bands sind bei den Amerikanern hoch im Kurs. Das Label Kill Rockstars, das unter anderen auch Platten von The Gossip, Elliott Smith und Decemberists vertreibt, hat vor kurzem neues Live-Material von Kleenex respektive LiLiPUT veröffentlicht. Und jetzt doppelt Slumberland Records in Zusammenarbeit mit Mississipi Records nach und legt die längst vergriffene LP „Sound of the Westway“ der Bieler Post-Punk-Band Chin Chin neu auf (VÖ: 13. April).

    Beide Bands haben mit der derzeitigen Renaissance von Post-Punk, Synthie und New-Wave wieder an Popularität gewonnen. Diverse angesagte Girl-Bands berufen sich auf die Schweizerinnen, unter anderem Liechtenstein, Dum Dum Girls oder Vivian Girls. In diesem Bericht haben wir bereits einmal auf diese Parallelen zwischen historischem schweizerischen Musikschaffen und dem aktuellen Trend aufmerksam gemacht.

    Die neurotische Distanziertheit gegenüber dem hiesigen Musikschaffen bewahrt die Schweizer Acts leider vor der verdienten Ehrbekundung, die ihnen eigentlich zustehen würde. Zum Glück springen die Ausländer in die Bresche.

    Chin Chin – Dark Days
    [audio:http://gvsbchris.com/01%20Dark%20Days.mp3]
    (via: Gorilla vs. Bear)

    > „Sound of the Westway“ und die 84er EP „We Don´t Wanna Be Prisoners“ bestellen

    Kleenex/LiLiPUT – In A Mess
    [audio:http://krs5rc.com/krs/bands/kleenexliliput/audio/InAMess.mp3]

    > Kleenex/Liliput – Live Recordings, TV-Clips, Roadmovie ist hier erhältlich

    7 Reaktionen

    1. Tweets that mention » Chin Chin und Kleenex/LiLiPUT: Schweizer Girl-Punk bei US-Labels hoch im Kurs | 78s - Das Magazin für bessere Musik -- Topsy.com
    1. #1 Tschino

      18:07 Uhr, 5.4.2010, Link

      Mathias – labels vertreiben – in der regel – keine tonträger, sondern stellen sie her und veröffentlichen diese. vertreiben tut sie dann ein vertrieb.

    2. #2 Mathias Menzl

      07:49 Uhr, 6.4.2010, Link

      och…

    3. #3 Noch schlauer!

      18:10 Uhr, 10.4.2010, Link

      Stimmt, und verkaufen tut auch kein CD-Laden, sondern der Verkäufer!

    4. #4 Richard Haldimann

      20:05 Uhr, 2.3.2011, Link

      Freude herrscht!

    5. #5 The Big Dipper

      15:04 Uhr, 3.3.2011, Link

      Chin Chin waren eine gute Band. Der Song „Stop youe crying“ hatte Hitpotential. Ich bin erstaunt, dass es noch keine Coverversion davon gibt?!
      Auf der Bühne verzogen die drei keine Miene und schrammten kühl ihre Songs runter. Das passte zur damaligen Zeit. Die Gitarristin ist heute 1/2 von „Stereophonic Space Sound Unlimited“.

    6. #6 ritchie

      15:29 Uhr, 3.3.2011, Link

      Stimmt…richtig cool…
      Die Gitarristin wollte einmal bei einem Konzert keine Zugabe geben.
      Als ich Sie darauf ansprach, drückte Sie mir Ihre Gitarre in die Hand und sagte , spiel doch selber eine Zugabe!
      Coole Band ; coole Zeit

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular