• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Bill Callahan live

    Von    |   26. März 2010   |   0 Kommentare

    Nein, den Gefallen, für ein Konzert endlich mal wieder seinen Allerwertesten in die Schweiz zu bewegen, tut uns Bill Callahan auch in absehbarer Zeit nicht. Immerhin: Er hat ein Live-Album veröffentlicht. Ein schwacher Trost…

    Es ist, wie wenn man am Schlüsselloch einer Party lauscht, zu der man nicht eingeladen war.“ Mit diesen Worten bringt Element of Crime-Frontmann Sven Regener seine Abneigung gegenüber Live-Alben auf den Punkt und irgendwie muss man ihm Recht geben. Dessen ungeachtet veröffentlicht Bill Callahan rund 20 Jahre nach Erscheinen seines Debüts – damals noch unter dem Pseudonym Smog – sein erstes Live-Album. 

    Die Aufnahmen zu „Rough Travel For A Rare Thing“ stammen aus dem Jahr 2007 und wurden im Rahmen einer Australien-Tour in Melbourne aufgezeichnet. Man hätte es nicht anders erwartet, Callahans Songwriting bewährt sich auch „durchs Schlüsselloch“ und büsst dabei nichts an Unmittelbarkeit ein. Auch live findet der Songwriter die richtigen Worte und diese einen gebührenden Rahmen. Mitmusiker und Publikum halten sich angenehm zurück.

    Trotzdem wird man das Gefühl nicht los, dass die Songs, die über die Jahre zu guten Freunden geworden sind, live auf Platte gepresst etwas an Intimität einbüssen. Callahans Stimme, die auf den Studioalben durch eine fast schon physische Präsenz glänzt, verliert in der Live-Aufnahme unweigerlich an Tiefgang und Charakter. Und so beschleicht einen zunehmend die Frage, warum man Callahan mit einem Raum voller Aussies teilen soll, wenn man ihn zuhause ganz für sich allein haben kann.

    Eine Mehrzahl der Songs auf „Rough Travel For A Rare Thing“ stammt aus Smog-Zeiten, viele davon vom Album „A River Ain’t Too Much To Love“. Mit „Bathysphere“, „Cold-Blooded Old Times“ und „Held“ sind wenigstens drei Songs älteren Semesters enthalten. Das Live-Album wird Callahan-Einsteigern sicherlich auch die Smog-Ära schmackhaft machen, wohl aber kaum mehr als ein erster Fix bleiben. Denn Freunde kann man nie genug haben.

    > „Rough Travel For A Rare Thing“ vor einigen Tagen auf Drag City erschienen und ab sofort auf Vinyl oder als Download verfügbar.

    Bill Callahan – Bowery (live)

    [audio:http://downloads.pitchforkmedia.com/Bill%20Callahan%20-%20Bowery%20%28Live%29.mp3]

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular