• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Miau und Viral! Iamamiwhoami

    Von    |   15. März 2010   |   9 Kommentare

    Der neue Viral-Wahnsin hört auf den Namen Iamamiwhoami. Seit Dezember geistern unter diesem Namen Video-Clips herum. Das Netz rätselt über die Urheberschaft.

    Begonnen hat es Anfang Februar mit einem Youtube-Clip, betitelt mit einem kryptischen Zahlencode. Urheber unbekannt, Inhalt sehr schräg und ästhetisch sehr hochwertig. Das zweite und dritte Video verriet ebenfalls nichts über den Urheber. Der neue, gestern erschienene Clip hat den Zahlencode durch ein ebenso wenig sagendendes „b“ ersetzt. Der einzige Unterschied, das aktuelle Video ist knapp fünf Minuten lang und wartet im Gegensatz zu den drei bisherigen Clips mit einem richtigen Song auf, und hat in punkto „Weirdness“ aber an nichts eingebüsst.

    In den Kommentaren zu den Videos überschlagen sich die Fans mit Mutmassungen über die Urheberschaft: Genannt werden Christina Aguilera, Trent Reznor, Lady Gaga, Björk, MGMT, the Knife, Aphex Twin, und Lykke Li.  Die hartnäckigsten Gerüchte deuten auf Christina Aguilera hin. Deren Umfeld hat diese jedoch dementiert. Ich tippe darum mal auf The Knife, es könnte sich aber auch um eine ganz neue Band handeln.

    > Youtube-Channel mit allen Videos von Iamamiwhoami

    Aktuellstes Video:

    9 Reaktionen

    1. #1 Dominique Marcel Iten

      12:40 Uhr, 15.3.2010, Link

      The Knife würde tatsächlich nahe liegen. Nur finde ich, dass sich die Stimme im Video nicht ganz mit Karins Stimme deckt.
      Vom Weirdness Faktor aber wären The Knife sicher auch mein erster Tipp.

    2. #2 mo

      15:33 Uhr, 15.3.2010, Link

      die stimme tönt für mich jetzt nach russian red, aber ist eher unwahrscheinlich.

    3. #3 Xaver Zimmermann

      16:51 Uhr, 15.3.2010, Link

      http://www.jonnalee.com

    4. #4 Mathias Menzl

      22:25 Uhr, 15.3.2010, Link

      jonna lee wird derzeit wirklich grad extensiv rumgereicht. könnte also durchaus sein…

    5. #5 Zwicker

      23:37 Uhr, 15.3.2010, Link

      Ich tippe auch auf Jonna Lee wegen der Stimme und Gesicht. Agilera oder irgend eine der genannten Big Names ist’s bestimmt nicht. Super!

    6. #6 Tex_Arcana

      01:42 Uhr, 16.3.2010, Link

      Jonna Lee ist wohl die heisseste Kandidatin. Man checke ihre Website aus, vergleiche das Video zu „Something so quiet“ mit dem aktuellen „Viral“-clip und Tadaa! Sogar eine ganz ähnliche Blockhütte ist da zu sehen.
      Und: sie will gerade in den Staaten groß rauskommen, also perfekter Zeitpunkt für einen Hype der auch gleichzeitig die derzeit größten Namen mutmaßt.

    7. #7 krusty20

      08:32 Uhr, 16.3.2010, Link

      Also, von einem „Magazin für bessere Musik“ hätte ich schon ein bisschen mehr Recherche erwartet.
      Zitat: „das aktuelle Video ist knapp fünf Minuten lang und wartet im Gegensatz zu den drei bisherigen Clips mit einem richtigen Song auf“.
      Falsch, es gab vorher sechs Videos, alle auf dem YouTube-Kanal von iamamiwhoami zu sehen.
      Zitat: „Der neue, gestern erschienene Clip hat den Zahlencode durch ein ebenso wenig sagendendes “b” ersetzt.“
      Schon wieder falsch, die Zahlencodes ließen sich durch 1=A, 2=B, 3=C etc. „übersetzen“: Video 1: Educational, Video 2: I am, Video 3: It’s Me, Video 4: Mandragora, Video 5: Officinarum, Video 6: Welcome Home.
      Und dass spätestens mit dem siebenten Clip Jonna Lee als heiße Verdächtige rumgereicht wird, hätte ruhig auch erwähnt werden können. :-(

    8. #8 Mathias Menzl

      09:19 Uhr, 16.3.2010, Link

      @krusty: fair enough. wahr wohl zu wenig genau recherchiert. danke für die ergänzungen.

    9. #9 Petrj

      10:33 Uhr, 23.4.2010, Link

      Have you seen this iamamiwhoami-MASHUP already? Fantastic job! Wonder how this was done, seems like a LOT of work:
      http://www.youtube.com/watch?v=U9Yj4VjDx8g

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular