• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Solange La Frange: Elektro-Punk-Wahnsinn aus der Romandie

    Von    |   10. März 2010   |   6 Kommentare

    Die raue Energie einer schweisstreibenden Live-Show in einem Album einzufangen – ein Unternehmen, an dem viele spannende Bands leider scheitern. Nicht so Solange La Frange.

    Die Erfolgsgeschichte des Trios aus Vevey beginnt vor ziemlich genau zwei Jahren, als es an der Demotape Clinic des m4music in der Sparte „Rock“ als Sieger hervorgeht. Diese Genrebezeichnung wird jedoch von Solange La Frange bei jeder Gelegenheit gesprengt. Sei es bei ihren mitreissenden DJ-Sets, oder bei beat- und basslastigen Gigs. Jedenfalls blieb die stylishe Elektro-Punk-Combo bisher ein reines – obschon äusserst empfehlenswertes – Live-Phänomen.

    Mit ihrer selbstbetitelten Platte schaffen sie es aber, eine Scheibe ihres hyperaktiven Elektrokuchens unangefressen aufzubewahren und den hungrigen Fans zu präsentieren. Von den Karen O’schen Zügen der Punknummer Elektrik City, über das Gitarrenwunder You Broke My Heart Baby (auf dem übrigens John Parish mitwirkt) bis hin zum düsteren Instrumental Morse, sind auf dem Debütalbum der Welschschweizer sämtliche Facetten ihres Könnens vertreten.

    Das am kommenden Freitag erscheinende Album muss in dem Sinne gebührend gefeiert werden: der nächste Termin in der Deutschschweiz ist der 18. März im Zürcher Hive. Um ihrem Sprungbrett Ehre zu erweisen, spielen sie ausserdem am 25. März an der externen Eröffnungssause des diesjährigen m4music im Atlantic in Lausanne.

    > Solange La Frange – Solange La Frange: Prelistening im 78s Soundsystem

    6 Reaktionen

    1. #1 Johannes

      13:37 Uhr, 15.3.2010, Link

      <3 <3 <3

    2. #2 Nina

      20:51 Uhr, 16.3.2010, Link

      Dazu kann man gut Wut wegtanzen. SUPRSACH!
      Wenn Kritiker oder der Musikpöbel über Solange la Frange sprechen beginnen sie den Satz nicht mit dem hässlichsten aller Sätze: „Für schweizer Verhältnisse..blabla“. Es gibt zu wenig solche Bands. Aber: LONG LIVE LA FRANGE!

    3. #3 Oliver

      00:45 Uhr, 17.3.2010, Link

      Musik aus einem Genre, dass längst tot ist ausser in der Schweiz weiter kultiviert wird.

    4. #4 Hanuman

      07:31 Uhr, 18.3.2010, Link

      @oliver
      Klubs sind voll! Grösste Festivals in Europa laden sie ein… und kaum Meinungen wie deine. Also? Schweizer Musik kommt am top und ist geil: warum weinen ?

    5. #5 RalpH

      12:17 Uhr, 29.5.2010, Link

      es gibt auch einen git in Zürich, und zwar am Stolze Openair am 4. und 5. Juni! Gratis Eintritt!
      cya there…

    6. #6 RalpH

      12:48 Uhr, 29.5.2010, Link

      *gig

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular