• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Die 10 besten Songs der 00er Jahre

    Von    |   13. Dezember 2009   |   7 Kommentare

    Die 78s-Redaktion blickt auf die auslaufende Dekade zurück und präsentiert ihre besten Songs der 00er Jahre. Heute von Autorin Sabrina Stallone.

    10x10: Die besten Songs der 00er Jahre

    Andrew Bird – Fake Palindromes (2005, The Mysterious Production of Eggs)

    Fake Palindromes - Andrew BirdMeine meist-gepfiffene Geigenmelodie. Ein Palindrom ist eine Zeichenkette, die von vorn und hinten gelesen gleich bleibt. In diesem kurzen Meisterstück bleibt aber nichts gleich. Der sogar für Bird’sche Verhältnisse ungewöhnliche Text lässt immer wieder unentdeckte Stellen aufblitzen, ohne seinen Kern je zu offenbaren.

    Okkervil River – Black (2005, Black Sheep Boy)

    okkervilriverWill Sheff könnte die Einkaufsliste eines Seniorenheims vorsingen und doch würde er tönen als randaliere er verzweifelt und doch heldenhaft durch die Strassen einer lauten Stadt. Und manchmal möchte ich das auch können. Dann ist Sheff mein Held und Black mein Lieblingslied.

    Metric – Combat Baby (2003, Old World Underground, Where Are You Now)

    combatbaby„I want to be wrong / But no one here wants to fight me like you do“: Aufmüpfigkeit wurde noch nie so schön in Worte gefasst wie hier. Wer denkt, ich liege damit falsch, darf sich gerne mit mir darüber streiten.

    Fotos – Giganten (2006, Fotos)

    gigantenGiganten ist so ehrlich, so naiv, dass es fast entwaffnend wirkt. Während an manchen Tagen die Direktheit der Worte irritieren mag, klingt der Song der Jungs aus Hamburg an anderen wie weite Felder, wie das Meer, oder so, wie sich die Giganten fühlen.

    Mason Proper – Fog (2008, Olly Oxen Free)

    masonproperfogVorwegzunehmen ist, dass die auf YouTube unvorhandene Studioversion dieses Songs die Teilnahme an dieser Liste um einiges mehr rechtfertigt, als diese Live-Aufnahme. Fog ist der führende Beweis dafür, dass obskure persönliche Attribuierungen zu einem Song noch lange nicht an dessen Qualität rütteln.

    M.I.A. – Paper Planes (2007, Kala)

    paperplanesKein anderer Song eignet sich so dazu, im Sommer mit heruntergedrehten Autofenstern durch die Stadt zu fahren, wie Paper Planes von der aus Sri Lanka stammenden Londonerin M.I.A. Sonnenbrille und Kapuze auf und schon steigt der eigene Coolnessfaktor mit jedem Pistolenschuss und „Ka-Ching“.

    Wolf Parade – I’ll Believe In Anything (2005, Apologies To The Queen Mary)

    illbelieveEgal wie kalt und neblig der Morgen, wie kurz die Nacht just zuvor: Wolf Parade mit I’ll Believe In Anything merzt die klägliche Situation immer wieder aus. Und wenn das mal kein Grund ist, in die Lieblingssongsschublade zu gehören…

    Bon Iver – Skinny Love (2007, For Emma, Forever Ago)

    skinnyloveAb und zu kommt es vor, dass in Verbindung mit Musik sofortige Begeisterung mich aus dem Konzept bringt. Von Bon Iver war ich jedenfalls sofort hin und weg. Der temporäre Eremit aus Wisconsin bringt Eisschilde zum Schmelzen, und mit Skinny Love mich ins Schleudern.

    The National – Mr. November (2005, Alligator)

    thenationalEs ist nicht, weil The National eine der besten Bands des angebrochenen Jahrtausends ist. Auch nicht, weil Alligator und Boxer zu meinen Lieblingsalben gehören. Viel einfacher: zu keinem anderen Refrain kann man nur annähernd so laut, wütend und out of tune mitgrölen, wie bei „I won’t fuck this over, I’m Mr. November“.

    Phantogram – Mouthful Of Diamonds (2009, Running From The Cops EP)

    phantogramNach all den verschiedenen Facetten der Musikliebe kommt zuletzt auch das Verknalltsein an die Reihe. Bei dem die Halbwertszeit ungewiss ist. Und doch: die Mischung aus Shoegaze, Elektro und einer wahnsinnigen Hookline macht derzeit keine Anzeichen, meine Hirnwindungen verlassen zu wollen.

    » Zur Übersicht: 10×10 – Die besten Songs der 00er Jahre

    7 Reaktionen

    1. » Die 10×10 besten Songs der 00er Jahre | 78s - Das Magazin für bessere Musik
    1. #1 jdw

      10:02 Uhr, 13.12.2009, Link

      Schön dass Andrew Bird in einer Liste auftaucht, aber sein absoluter Übersong war ja wohl „Nervous Tic Motion Of The Head“! Vor allem in der Live-Version unschlagbar: http://www.youtube.com/watch?v=wRk2iHkOcNE

    2. #2 dominik

      15:47 Uhr, 13.12.2009, Link

      Für mich ist das nicht wirklich eine Best Of Liste, sondern grossenteils eine für Neuentdeckungen :)
      Trotzdem: PAPER PLANES!!!111!

    3. #3 Sabrina Stallone

      23:44 Uhr, 13.12.2009, Link

      @jdw: Die Auswahl an Birds absoluten Übersongs ist gross. Fake Palindromes ist die erste grosse Liebe und deshalb in der Liste.

    4. #4 Nina

      19:59 Uhr, 15.12.2009, Link

      bin mit der liste sehr sehr einverstanden(obwohl foals fehlt). aber das war ja auch eine schwierige aufgabe, fast so unmöglich, wie eine antwort auf die frage: „weles isch dini lieblingsband?“ zu finden.

      aja, ist andrew bird 1 oder phantogram?

    5. #5 Sabrina Stallone

      12:20 Uhr, 16.12.2009, Link

      Andrew Bird ist ganz klar Nummer 1. Alles andere bedarf keiner Nummerierung.

    6. #6 Dominique Marcel Iten

      17:36 Uhr, 9.1.2010, Link

      Schön, in einer der Listen doch noch Phantogram zu entdecken =)

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular