• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Pete Drake lässt Gitarren sprechen

    Von    |   11. Dezember 2009   |   3 Kommentare

    Der amerikanische Produzent und Musiker Pete Drake hat im Jahr 1964 mit „Forever“ einen internationalen Hit gelandet, den er auch live im Fernsehen zum Besten gab. So manch einen Zuschauer dürfte dieser Auftritt sprachlos vor der Röhre zurückgelassen haben.

    Abgesehen vom Moderator, der damals noch mit verschränkten Armen seiner Tätigkeit nachgehen durfte, und einer Horde von Mitmusikern, die ihren leeren Gesichtern nach zu urteilen allesamt aus Twin Peaks stammen, fällt vor allem diese kleine Metall-Box auf, die im sonst eher rustikalen Setting neben Pete Drake auf einem Ständer steht.
     

    Das ominöse Kästchen, das die ländliche Idylle trübt, ist nicht etwa ein Vocoder sondern eine Talk-Box mit deren Hilfe Drake seiner Pedal Steel Guitar das Sprechen beigebracht hat. Er selbst gibt keinen Ton von sich, sondern formt mit seinem Mund lediglich Wörter, die den durch den Schlauch übertragenen Sound der Gitarren-saiten, die quasi als Stimmbänder fungieren, modulieren. In einem Interview gibt Drake an, dass er die Talk-Box ursprünglich für seine taubstummen Nachbarn erdacht hat, denen er mit Hilfe der sprechenden Gitarre zu einer Stimme verhelfen wollte.

    Trotz dieser visionären Herangehensweise an die Musik ist Drake immer der Mann im Hintergrund geblieben und hatte als Produzent oder Gastmusiker bei unzähligen Country- und Rock’n’Roll-Hits, u.a. auf Alben von Bob Dylan, George Harrison oder Elvis, seine Finger mit im Spiel.

    Pete Drake ist im Jahr 1988 gestorben. Ob seine Nachbarn je in den Genuss einer „Gitarrenstimme“ gekommen sind, ist ungewiss. Die Geschichten aber, die Drake mit seiner „Talking Steel Guitar“ zu erzählen hat, verschlagen einem für einen kurzen Moment auch heute noch die Sprache.

    Pete Drake – I’m Just A Guitar (Everybody Picks On Me)

    3 Reaktionen

    1. Da legst di’ nieder | endoplast.de
    1. #1 Tschino

      23:28 Uhr, 15.12.2009, Link

      ganz geil, Nina – merci! :o)

    2. #2 Heinz Müller

      19:37 Uhr, 22.2.2012, Link

      Du hast Recht, es lief mir den Rücken kalt runter, als ich diese Version das erste Mal hörte. Ich kannte nur die hervorragende Aufnahme mit Billy Vaughn, die wie ich jetzt meine, sehr stark Pete Drake nachempfunden wurde, allerdings mit Saxophonen.

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular