• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Die schönsten und besten Musikerinnenhaarprachten der 00er Jahre

    Von    |   8. Dezember 2009   |   10 Kommentare

    „Einen Bart zu tragen ist zurzeit das ultimative Fashion-Statement“, schrieb Kollege Menzl unlängst in seiner Top Bart Liste. Nicht ultimativ, dafür seit Jahrtausenden ein sicherer Wert: Frauenhaar.

    In manchen Kulturen als so aufreizend und sinnlich gewertet, dass man es sogar bedecken muss, können weibliche Haarprachten in der Literatur stereotypisch für Unschuld und Güte stehen: denn was wäre eine Ophelia oder ein Gretchen ohne natürlich blondes, langes Haar?

    Kein anderes Körpermerkmal, nicht mal die für die Kommunikation so unverzichtbaren Augen, erreicht die Varietät und die Aussagekraft von weiblichem Haar – egal ob kurz, lang, glatt, gewellt, lockig. Egal ob natürlich oder mehrfach gefärbt, getönt, mit Strähnchen und indischem Tempelhaar aufgeforstet.

    Als Langhaarträgerin aus Überzeugung betrachtet die Schreibende ihre Mähne als eines ihrer Heiligtümer und reagiert äusserst empfindlich auf Bemerkungen wie „Dir würde doch ein Kurzhaarschnitt auch noch gut stehen!“ oder „Wie lange ist dein letzter Coiffeurbesuch eigentlich her?“. (Damit liesse sich möglicherweise der hohe Langhaaranteil in der von 78s zusammengestellten Liste erklären.)

    Cat+PowerChan Marshall (Cat Power)
    Die Troublemakerin mit der Gitarre, dem Whiskyglas und der Wunderstimme, scheut sich nicht, auch andere Behaarung öffentlich zu zeigen. Wir zeichnen sie aber für ihr ebenholzfarbenes Kopfhaar aus.

    Karen O (Yeah Yeah Yeahs)Karen+O
    Nicht, dass ich mich mit den Vorteilen südkoreanischer Wurzeln besonders auskennen würde: Aber wer mit solch unzerstörbarem Asiatenhaar gesegnet ist, sollte seinen Eltern ab und an eine Schachtel Merci vor die Türe legen.

    annieAnnie
    Accessoires vermögen des öfteren Frisuren aufzuwerten – oder auch zu verhunzen. Denn obschon es edlen Federschmuck und originelle Hüte gibt, greifen viele noch zum Liebestöter Hippie-Haarband. Dennoch: die Norwegerin Annie scheint alles richtig zu machen.

    Regina+SpektorRegina Spektor
    Die Nachtigallstimme aus der Stadt, die niemals schläft, gehört mit ihren unkonventionell städtischen Barocklocken definitiv auf diese Liste. Und am nächsten Donnerstag, 17.12., gehört sie auch ans Piano des ausverkauften Kaufleuten Festsaals in Zürich.

    florenceFlorence Welch (Florence + The Machine)
    Die Rothaarige aus London mit der Wuchtstimme mag ihre Flammenmähne. Sie mag sie so sehr, dass sie ständig, aber auch ständig daran herumfuchtelt. Doch wir verzeihen ihr die Zelebrierung ihrer Out of Bed-Frisur knapp noch.

    Alison+MosshartAlison Mosshart (The Kills)
    Egal ob sie sich schweissgebadet auf der Bühne räkelt, oder durch die regnerischen Strassen Londons schlendert: Frisur sitzt. (Und immer etwas besser als die von Busenfreundin Kate Moss.)

    SoapSkinAnja Plaschg (Soap & Skin)
    Die Sängerin von Soap & Skin gilt als eine der unheimlichsten und sperrigsten Persönlichkeiten des letzten Musikjahres. An Interviews ist es fast unmöglich, ihr eine nicht entfremdende Antwort zu entlocken und auch ihre Konzerte stellen so manches Nackenhaar auf.

    Ebony+BonesEbony Bones
    Die wilden Afro-Locken der führenden Kraft des „ADHS-Pop“, Ebony Thomas, werden oft durch schrille Perücken versteckt. Da freut man sich auf eine Enthüllung umso mehr!

    lilichooLili Choo (Choo Choo)
    Obwohl ich beim Rennen um die ultimative Schweizer Matte sehr unentschlossen war, entschied ich mich kurzerhand für Lili Choo. Der schöne, klassische Kurzhaarschnitt ist wie gemacht, das Schweizer Understatement der Musikszene haartechnisch zu repräsentieren.

    Ellie+GouldingEllie Goulding
    In der Primarschule färbten sich die toughen Jungs die Stirnfransen blond liessen sie jeden Morgen vom geduldigen Mami mit Gel aufstellen. Jetzt werden Electropopsternchen wie Ellie Goulding vom selben Syndrom befallen und – seht her! – es schaut sogar gut aus.

    10 Reaktionen

    1. #1 dominik

      09:33 Uhr, 8.12.2009, Link

      Sehr schön :)
      Auch wenn Rot klar untervertreten ist.

    2. #2 Sabrina Stallone

      12:40 Uhr, 8.12.2009, Link

      Stimmt. Ich hätte etwas mehr auf dein Faible für Rothaarige eingehen können. Aber Jenny Lewis war mir nicht speziell genug und La Roux dann doch zu viel des Guten… ;)

    3. #3 David Bauer

      13:23 Uhr, 8.12.2009, Link

      Florence Welch ist schön für drei. Also nicht rumheulen, Dominik.

    4. #4 dominik

      14:22 Uhr, 8.12.2009, Link

      Jaja ich heul nicht rum, denn ohne meinen Einfluss wären die ganz untergegangen. :)

    5. #5 Hennes

      16:15 Uhr, 8.12.2009, Link

      was ist mit A Fine Frenzy?

    6. #6 Sabrina Stallone

      16:23 Uhr, 8.12.2009, Link

      @Hennes: Es heisst ja auch noch „die besten“.. ;)
      @dominik: Nö, Florence war von Anfang an dabei.

    7. #7 Hennes

      16:27 Uhr, 8.12.2009, Link

      stimmt, glatt überlesen.

    8. #8 Lili Choo

      07:20 Uhr, 9.12.2009, Link

      Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanke!!!! :-)

    9. #9 Pwei

      10:15 Uhr, 9.12.2009, Link

      Amy Winehouses portabler Bienenstock fehlt.

    10. #10 Sabrina Stallone

      21:21 Uhr, 9.12.2009, Link

      Lili: Ehre wem Ehre gebührt!
      Pwei: Prägend ja, auf jeden Fall. Wiedererkennungswert könnte kaum grösser sein. Aber schön?

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular