• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Celebration emanzipieren sich

    Von    |   26. November 2009   |   1 Kommentar

    Celebration blieb der Durchbruch trotz drei beeindruckenden Alben verwehrt. Nun versucht es das amerikanische Trio ohne Label und mit einer häppchenweisen Veröffentlichungsstrategie.

    CelebrationCelebration ist eine ziemlich unbekannte Band gemessen daran, dass das Trio aus Baltimore ideale Voraussetzungen für prominentes Namedropping mitbringt: Die drei Musiker konnten bei ihren letzten zwei Alben auf die Unterstützung des legendären Labels 4AD zählen und haben mit Dave Sitek, dem Stammproduzenten der Yeah Yeah Yeahs, zusammengearbeitet. Celebration-Sängerin Katrina Ford ist auf sämtlichen Alben von Siteks Band TV On The Radio zu hören, während ihre Bandkollegen David Bergander und Sean Antanaitis einer gewissen Scarlett Johansson bei ihren ersten musikalischen Gehversuchen behilflich waren.

    An der Qualität der Musik kann es nicht liegen, dass Celebration der Erfolg ihrer prominenten Kollegen nicht vergönnt ist. Wie sie mit drei Alben bewiesen haben, stehen sie ihren New Yorker Freunden punkto Energie in nichts nach. In Zukunft will sich die notorisch unterschätzte Band nicht länger dem Album-Release-Zwang unterwerfen. Zurzeit arbeiten Celebration für ihr Projekt „Electric Tarot“ an einzelnen Songs, die sie in Vollmondnächten in Form von Videos und Gratis-Downloads auf ihre Bandwebsite laden, auf der sich auch ein Manifest zur neuen Veröffentlichungsstrategie findet. Hinweise darauf, dass Celebration aufgrund des ausbleibenden Erfolgs von 4AD gedroppt wurden, gibt es keine. Ihr Manifest liest sich, als wäre die neue Freiheit selbstgewählt:

    „As we see it, the current music business model is crumbling. We believe their methods waste resources and time in a „print for market world“ that no longer makes sense. […] Past the piles of broken CD cases and badly scratched polycarbonate rainbow discs, there lies a fantastic world of freedom –freedom to share instantly with little or no impact on the environment, in a seemingly infinite, eternal and virtually cost free universe of the world wide web. This is our emancipation. […] We know nothing of the marketing world and don’t care about the vampires any more.“

    Ganz konsequent sind Celebration mit ihrer Absage ans Albumformat dann aber doch nicht, was jene Fans freuen wird, die handfeste Tonträger bevorzugen. Wenn Celebration genügend Material für einen Longplayer zusammen haben, werden die neuen Songs auch auf Vinyl erscheinen. Bis anhin hat das Trio vier Stücke als Video veröffentlicht, wobei drei davon als Gratis-MP3 erhältlich sind. Mit ihren neuen Songs fahren Celebration dort weiter, wo sie mit ihrem letzten Album „Modern Tribe“ aufgehört haben. Sie bleiben die Band mit dem schönsten Orgelsound der Welt, lassen es aber etwas ruhiger angehen, was ihre schamanischen Hymnen nur noch zauberhafter macht. Gäbe es die Genre-Bezeichnung Psych-Soul, zu Celebration würde sie passen.

    Celebration – Open Your Heart
    [audio:http://celebrationelectrictarot.com/mp3/03_Open_Your_Heart_1.mp3]


    YouTube Direktlink

    Celebration – What’s This Magical
    [audio:http://celebrationelectrictarot.com/mp3/02_Whats_This_Magical.mp3]


    YouTube Direktlink

    Celebration – I Will Not Fall
    [audio:http://celebrationelectrictarot.com/mp3/01_I_Will_Not_Fall.mp3]


    YouTube Direktlink

    Celebration – Shelter

    YouTube Direktlink

    Eine Reaktion

    1. #1 nico

      15:38 Uhr, 26.11.2009, Link

      dieses fantastische video der noch fantastischeren in store performance reihe von other music in manhattan sehen und staunen: http://www.facebook.com/video/video.php?v=1008693736174 das ist eine aussergewöhnliche band mit einer botschaft. (btw. auf den bass achten, der vom tastenmann mit den füssen gespielt wird)

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular