• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Wolf Gang: Hochklassiges Understatement

    Von    |   7. November 2009   |   3 Kommentare

    Wolf Gang ist Understatement pur. Max McElligott könnte sein Projekt auch Wolfgang nennen und es wäre dennoch keine Anmassung. Wahrscheinlich ist: Wolf Gang wird der neue heisse Scheiss.

    Wolf Gang

    Phoenix nannten ihre aktuelle Platte „Wolfgang Amadeus Phoenix“. Nun kommt der Engländer Max McElligott, Sohn eines Historikers und einer Violinistin, alias Wolf Gang daher und lässt ebenfalls wieder Assoziationen aufkommen zu Mozart, zumindest namenstechnische. Dass es Wolf Gang durchaus ernst meint und sich nicht bloss mit seinem Namen in populäre Gefilde begibt, sondern auch mit seinem Sound auf einen grösseren Bekanntheitsgrad hoffen darf, zeigen seine drei bisher veröffentlichten Singles, die seit dem letzten Sommer über diverse Indies aufgelegt und in der Blogpresse frenetisch bejubelt wurden.

    Dass der Mann weiss wie man klug Kohle scheffelt, das zeigt seine Biographie. Als Schüler der London School of Economics hat er’s bis kurz vor den Abschluss geschafft. Zwei Monate davor ist er allerdings rausgeflogen und hat angeblich lukrative Job-Angebote abgelehnt. Zu unserem guten Glück: Sein Pop-Entwurf bewegt sich irgendwo zwischen Empire of The Sun, David Bowie, Grizzly Bear und David Byrne – höchst divers und angesagt also.

    Wir möchten euch anlässlich des neusten Outputs „The King And All Of His Men“, der über Hit Club kommt, und dermassen Hit-Potential in sich hat, dass es aus Ohren, Nasen und Mund quillt, auch seine anderen Songs vorstellen, die es bisher an die Öffentlichkeit geschafft haben: „Pieces of You“ ist auf Neon Gold, auch bekannt als Hauslabel von Passion Pit und Marina and the Diamonds, erschienen. „Night Flying“ ist im vergangenen Juni aufgetaucht aber meines Wissens noch nicht offiziell veröffentlicht worden. Bei „The Kill“ und „Lions Cage“ handelt es sich um zwei B-Seiten, die ebenfalls noch die Runde machen. Während „Lions Cage“ an Grizzly Bear gemahnt, könnte „The Kill“ auch auf der La Roux-CD figurieren.

    > Wolf Gang kriegt man hierzulande weder über den iTunes Store noch über cede.ch. Ausweichen kann man über Neon Gold oder Puregroove.

    Wolf Gang – Night Flying
    [audio:http://www.primitiverecords.co.uk/music/wolfgang/Wolf_Gang_-_Night_Flying.mp3]
    (via)

    Wolf Gang – The King And All Of His Men
    [audio:http://pmatunes.com/wp-content/uploads/2009/11/01-The-King-And-All-Of-His-Men.mp3]
    (via)

    Wolf Gang – Pieces Of You
    [audio:http://neongoldrecords.com/blog/jams/wolfgang_piecesofyou.mp3]

    Wolf Gang – The Kill
    [audio:http://www.therealkylestewart.com/biscuits/july09/Wolf_Kill.mp3]
    (via)

    Wolf Gang – Lions Cage
    [audio:http://www.primitiverecords.co.uk/music/summer2/CD2/11_Wolf_Gang_-_Lions_In_Cages.mp3]
    (via)

    3 Reaktionen

    1. #1 nico

      18:37 Uhr, 8.11.2009, Link

      eine gute sonate macht noch keinen neuen mozart. so pflegte man zu sagen. wie wahr, wie wahr. bei night flying könnte man meinen, dass glocken nie süsser klangen. der ganze rest driftet schmerzlich ab.

    2. #2 barbara

      22:52 Uhr, 24.11.2009, Link

      «the king and all of his men» ist grossartig. so muss doch n hit tönen?!

    3. #3 Lepra

      02:36 Uhr, 25.1.2010, Link

      oh und ich seh’s erst jetzt, dass Ihr über Wolf Gang geschrieben habt?!
      super!

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular