78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

Fotoserie: Leiden und Leidenschaft für die Musik

Von    |   28. September 2009   |   9 Kommentare

Jeder kreative Prozess braucht die zwei kapitalen Ingredienzen: Leiden und Leidenschaft. Die Fotos von Tabea Hüberli fangen die Essenz des Musikmachens wunderbar ein.

Es sind die beiden Treiber kreativen Schaffens, ohne sie gäbe es zwar gute, aber keine bessere Musik. Das Leiden und die Leidenschaft. Nur wer mit Leidenschaft Musik macht, wird Musik erschaffen, die wirklich bewegt. Nur wer bereit ist, zu leiden, kann seine eigenen Grenzen verschieben.

Leiden und Leidenschaft zeigen sich in der Zerrissenheit zwischen Hoffnung und Enttäuschung, im steten Kampf mit Zweifeln, der Bereitschaft, alle Widerstände zu meistern. In der totalen Hingabe zur Musik, im Streben nach Perfektion, in der Liebe zu jedem noch so kleinen Detail.

All dies spricht aus den Aufnahmen von Tabea Hüberli. Die Fotografin begleitet derzeit die Zürcher Band My Heart Belongs to Cecilia Winter beim Musikmachen. Wir zeigen diejenigen Momentaufnahmen, die auch über die einzelne Band hinaus wirken. Als Ode an alle Bands, die für die Musik alles geben.

cw01
cw01
cw01
cw01
cw01
cw01
cw01
cw01
cw01
cw01
cw01