• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Karen O. macht wilde Dinger

    Von    |   3. September 2009   |   2 Kommentare

    All is Love„Where The Wild Things Are“ heisst (nicht nur) aus musikalischer Perspektive der Filmhit in diesem Herbst. Karen O. von den Yeah Yeah Yeahs war ebenfalls sehr wild.

    Maurice Sendak ist der „Picasso der Kinder“. So nannte ihn auf jeden Fall das Time Magazine. Sein Buch „Where The Wild Things Are“ (auf Deutsch „Wo die wilden Kerle wohnen“) brachte ihm 1963 den internationalen Durchbruch. Sendak wurde vor allem für seinen Realismus in der Kinderbuchliteratur bekannt. Zunächst stiess er damit aber auf großen Widerstand. Heutzutage gelten seine Kinderbücher wohl alles andere als gewalttätig. Damals wurden sie aber genau dafür verschrien.

    Seit Anfang der Neunziger Jahre ist eine Verfilmung des Buches geplant. Wegen mehreren Firmenwechseln, firmeninternen Skrupeln im Hinblick auf die Umsetzung des Stoffes und anderen Schwierigkeiten verzögerte sich die Fertigstellung unter Regie von Spike Jonze. Bereits seit einem halben Jahr gibt’s nun aber einen Trailer mit Arcade Fires „Wake Up“, der mehr als Gänsehaut produziert und im Winter kommt dann endlich auch der Film in die Kinos. Zuerst gibts aber etwas auf die Ohren.

    Am 25. August ist die erste Single des Soundtracks erschienen, für den Karen O. von den Yeah Yeah Yeahs verantwortlich zeichnete. „All is Love“ heisst der Appetizer. Als Backing-Band hat Karen O. viel Prominenz am Start: „The Kids“ besteht aus einem Kinderchor, Brian Chase und Nick Zinner von den Yeah Yeah Yeahs, Tristan Bechet (Services), Bradford Cox (Deerhunter), Dean Fertita (Queens of the Stone Age, The Dead Weather, The Raconteurs), Aaron Hemphill (Liars), Greg Kurstin (The Bird and the Bee), Jack Lawrence (The Dead Weather, The Raconteurs, The Greenhornes), Oscar Michel (Gris Gris) und Imaad Wasif (New Folk Implosion, Alaska).

    Der Soundtrack von „Where The Wild Things Are“ erscheint am 29. September, der Film kommt Mitte Oktober in den USA und im Dezember in Europa in die Kinos.

    Karen O. and The Kids – All is Love


    YouTube Direktlink

    2 Reaktionen

    1. #1 Uas

      10:51 Uhr, 3.9.2009, Link

      Gleich gefolgt von (500) Days of Summer. Die Smiths-Szene im Lift ist ja wohl ein Traum …

    2. #2 Mathias

      17:10 Uhr, 3.9.2009, Link

      stimmmt, ebenfalls ein must-see…

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular