• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Sony, EMI, Universal und Warner bringen das Cover in den Download…

    Von    |   9. August 2009   |   1 Kommentar

    Produktezyklus… und angeblich noch viel mehr.

    Da die Album-Verkäufe online nicht vom Fleck kommen, lancieren die grossen vier Majors ein neues Format, das nicht bloss die Musik, sondern auch das Cover, Vidoes und Mobile-Anwendungen beinhaltet. Dass das Cover bereits heute mitgeliefert wird, sollte ihnen vielleicht mal jemand sagen.

    CMX heisst das neue Format, das Musik und mehr bieten soll. Apple war angeblich nicht daran interessiert. Doch stünden sie aber bereits mit einem Konkurrenz-Produkt in den Startlöchern, falls CMX abheben sollte. Arbeitstitel: „Cocktail“. Gemäss Arbeitstitel ist das mp3 also der „Cock“ und der grosse Rest der „Tail“. Witzige Auslegung.

    CMX sei die Antwort auf die Gretchenfrage „wie ein Album online funktionieren könnte“. Neun von zehn Singles werden bereits online verhökert, für Album-Verkäufe gilt zur Zeit noch das Gegenteil. CMX bietet dem Konsumenten nicht bloss nackte mp3-Files mit einem JPG, sondern auch Videos und vor allem auch Mobile-Anwendungen.

    Wie weit die Majors dabei gehen steht noch in den Sternen. Gut möglich, dass Apple, sobald CMX draussen ist, noch einen draufsetzt und die Majors wieder die grosse Zwei auf dem Rücken haben werden. Das Produkt soll mit dem nächsten U2-Album im kommenden November lanciert werden.

    Was die Majors bei all diesem schönen Gerede vergessen: Das Album, wie wir es mit der CD kannten und immer noch ein wenig kennen, stirbt aus. Der Produktezyklus der CD sinkt nicht bloss in Excel- und PDF-Files (siehe hier und hier), sondern auch in der Realität. Das einzige physische Format, das aufgrund der viel zitierten Haptik und dem sogenannten „Musikerlebnis“ Zukunft hat und darum auch wieder mehr verkauft wird, ist Vinyl (wenn auch auf sehr tiefem Niveau“. Und wie unser Bauer immer zu proklamieren weiss, die Zukunft fliesst in Form von Streams. Und sobald wir Internet-Flatrates für Mobiles haben, gilt das mehr denn je. Und in der Zwischenzeit: Ohne iTunes läuft sowieso nix. Wir wünschen darum viel Erfolg beim Misserfolg.

    (via)

    Eine Reaktion

    1. #1 steve

      13:48 Uhr, 9.8.2009, Link

      streams: Bitte nicht zu optimistisch, zyklisch gedacht kommt da noch ein- zwei Zyklen dazwischen!
      Streams haben zu viele unsichere Faktoren, dazu kommt, das Streams sofort in Richtung Flatrate zeigen, dies aber nicht dem Sammlerinstinkt des Menschen entspricht. Dieser Gegensatz ist vorhanden. Die Overkill-Reaktion wird sich da zu helfen wissen. grüzchen

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular