• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • The Mars Volta: Grösser als Led Zeppelin? (2×2 Tix zu gewinnen)

    Von    |   18. Juni 2009   |   1 Kommentar

    Nächste Woche gibt es zwei wichtige Dinge zu erledigen: a) Am Montag das neue Album von The Mars Volta kaufen. b) Am Dienstag ins Volkshaus pilgern.

    The Mars Volta haben „Octahedron“ im Vorfeld als ihr „acoustic album“ bezeichnet. Zwar finden sich auf ihrem fünften Album trotzdem viele Stromgitarren, doch irgendwie hatten sie mit ihrer Äusserung gar nicht so Unrecht. Im Vergleich zum überdrehten Vorgänger „Bedlam In Goliath“ klingen The Mars Volta Anno 2009 sanfter, direkter und so süffig wie noch selten.

    Die Vorab-Single „Since We’ve Been Wrong“ weckt Erinnerungen an „Stairway To Heaven“ und an „Televators“, die Hit-Ballade vom Debüt der Latino-Texaner. In den übrigen sieben Songs bewegen sich Omar Rodriguez-Lopez und Cedric Bixler-Zavala auf ähnlich zugänglichem Terrain. Mit erneuter Unterstützung von John Frusciante und anderen Freunden zeigt sich die progressivste Prog-Rock-Band der Gegenwart in ihrer bislang bombastischsten Form. Das opulente Album schrammt oft nur knapp am Kitsch vorbei und klingt bisweilen so melodramatisch, dass man versucht ist, das Genre Emo-Prog zu erfinden.

    Obwohl The Mars Volta auf „Octahedron“ einen relativ geradlinigen Kurs zwischen stillem Gezupfe und lautstarken Eruptionen verfolgen, sind sie weit davon entfernt, berechenbar geworden zu sein. „Halo Of Nembutals“ erinnert streckenweise an Faith No More, „Cotopaxi“ klingt als hätten Black Sabbath eine Funk-Platte verschluckt, auf „Copernicus“ kommen Clicker-Beats zum Einsatz, worauf die kranke Fuzzgitarre von „Luciforms“ das fricklige Finale einleitet. Mit 45 Minuten ist das Album geradezu kurz geraten, schliesslich ist der längste Song von The Mars Volta fast ebenso lang. Der Vorteil an der kurzen Spielzeit: The Mars Volta kommen endlich auf den Punkt.

    „Octahedron“ macht die Power-Ballade wieder salonfähig. Solange es The Mars Volta gibt, ist eine Led Zeppelin-Reunion überflüssig.

    > Auf der MySpace-Seite von The Mars Volta gibts alle neuen Songs im Stream

    > Am Dienstag 23. Juni spielen The Mars Volta im Zürcher Volkshaus. Wir verlosen 2×2 Tickets. Interessenten melden sich unter ralph.hofbauer(ät)78s.ch

    Eine Reaktion

    1. #1 stubenrein

      13:06 Uhr, 23.6.2009, Link

      Die Led Zeppelin Reunion ist ja so oder so überflüssig. Trotzdem, um grösser als Led Zeppelin zu sein, braucht es mehr als ein gutes Album.

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular