• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Prog ’n‘ Post-Punk ’n‘ Psychedelic ’n‘ Glam ’n‘ Funk

    Von    |   15. Juni 2009   |   3 Kommentare

    MGMT-Zimmerkumpel Amazing Baby rehabilitieren Glam-Rock. Am 23. Juni erscheint ihr Debüt „Rewild“.

    Will Roan und Simon O’Connor, der Kern von Amazing Baby, kommen wie MGMT, Chairlift und Boy Crisis von der Wesleyan Universität, der neuen Indie-Kaderschmiede im Nord-Osten der USA. Mit MGMT haben sie sogar ein Zimmer geteilt und auch erste musikalische Erfahrungen gesammelt, in einer Porn-Rock-Band namens Misogynistic Pineapple. Die Liebe zur Exzentrik haben die beiden auch als Amazing Baby aufrechterhalten. Auf dem ersten Band-Foto haben sie angeblich nackt posiert. Leider hat Google-Image dafür keinen Beweis parat.

    Bei der musikalischen Bildungsstätte und der Liebe für exzentrische Outfits bleibt es aber auch, wenn es um die Gemeinsamkeiten mit MGMT, ihren berühmten Kollegen, geht. Einziger musikalischer Bezugspunkt ist der Hang zu psychedelischen Sounds, aber welche angesagte Band zelebriert den heutzutage nicht? Daneben bieten Amazing Baby noch viel mehr Facetten als MGMT, vor allem Glam-Rock wird auf „Rewild“ einer Frischzellenkur unterzogen.

    Ein Genre, das zu Unrecht mit schnödem Heavy-Metal oder gar Tokio Hotel assoziiert wird. Glam-Rock hat viel mehr zu bieten als The Darkness. Musikalisch vereint es Post-Punk, New-Wave, Metal und Funk. Amazing Baby saugen die Vorzüge dieser Bewegungen auf und transportieren sie ins Jahr 2009. Neben den grossen Heroen des Glam-Rock wie Marc Bolan, Freddie Mercury und David Bowie finden aber auch neuere Bewegungen wie Brit-Pop und Indie-Rock ihren Niederschlag in der Musik und im Auftreten von Amazing Baby. Und auch Art-verwandte Künstler und Bands wie Brian Eno oder Echo and the Bunny Men sind auf „Rewild“ vertreten.

    MGMT müssen sich also warm anziehen auf ihrer nächsten Platte, wenn sie mit Amazing Baby mithalten möchten. Im Gegensatz zu MGMT stehen Amazing Baby aber noch am Anfang ihres Werdegangs. Auf die letztjährige EP „Infinite Fucking Cross“ folgt nun das Debüt „Rewild“. Die beiden Hits, die schon auf der EP vertreten waren, Pump Yr Breaks und Headdress (Song des Tages auf 78s), sind auch auf dem Langspieler drauf, dazu gesellen sich Songs voll gepackt mit Endlos-Synthesizer-Schlaufen, die sich mit Bläser-Sätzen vereinigen und in psychedelischen Gitarren-Gewitter aufgehen. Anbetungswürdig.

    Ein wichtiges Stichwort im Zusammenhang mit Amazing Baby ist Glam-Rock.

    > „Rewild“ erscheint am 23. Juni

    Amazing Baby – Smoke Bros.
    [audio:http://premium.fileden.com/premium/2008/10/12/2140461/Amazing%20Baby%20-%20Smoke%20Bros.mp3]

    Amazing Baby – Bayonets
    [audio:http://www.melophobe.com/audio/Amazing_Baby_-_Bayonets.mp3]

    > Mehr Songs auf mySpace

    > Album-Stream „Rewild“ auf amazingbaby.com

    3 Reaktionen

    1. » Musik im Juni: Die Zusammenfassung | 78s - Das Magazin für bessere Musik
    1. #1 el pablo

      16:50 Uhr, 15.6.2009, Link

      viel show und wenig musik mit substanz dahinter. mein erster eindruck.

    2. #2 jops

      15:21 Uhr, 27.6.2009, Link

      Haut mich auch nicht um.

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular