78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

Chad der Einsiedler

Von    |   9. Juni 2009   |   0 Kommentare

Chad VanGaalen agiert im absoluten Alleingang. So kommt es vor, dass man ein Weilchen nichts mehr von ihm hört, weil er sich zuhause einsperrt, um in Ruhe aufzunehmen.

Nachdem er als Strassenmusiker in Calgary – wen wunderts – nicht besonders viele Erfolge registrieren konnte, orientierte er das Epizentrum seiner Musik neu und richtete den Fokus allein auf sich selbst. Innert kürzester Zeit produzierte er nicht nur wahnsinnig viele und gute Songs, sondern gab sich auch der visuellen Kunst hin, seiner zweiten grossen Leidenschaft. So werden Chad VanGaalens Stücke oft im selben Atemzug wie seine aufwendigen Clips gepriesen.

Sein dritter Longplayer Soft Airplane würde auf einer „Sträflich vernachlässigte Alben 2008“-Liste einen der obersten Plätze für sich beanspruchen. Der einfache und doch ungeheuer melodiöse Aufbau hätte locker auf die Fleet Foxes Welle gepasst und mit Songzeilen wie „I thought you were the moon in the sky / but it turned out you were just a streetlight“ liegt man sowieso selten falsch.

Wer also jetzt noch die Möglichkeit hat, auf einen Zug Richtung Fribourg zu steigen, sollte nicht allzu lange zögern. Mit seinen Landsmännern von Women im Gepäck wird Chad seine Songs im Fri-Son präsentieren, vorerst leider als Only Swiss Show.

> Chad VanGaalen / Women, 9. Juni, Fri-Son Fribourg

Chad VanGaalen – City Of Electric Lights (MP3)