• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • Kompakter und rockiger: Die Telaphones sind zurück

    Von    |   6. Mai 2009   |   15 Kommentare

    Sie machen Weichspüler-Rock und Wannabe-Brit-Pop. Und sie sind die am meisten unterschätzte Band der Schweiz. Das sind nur zwei von zahlreichen Kommentaren unserer Leser zum letzten Telaphones-Album.

    Ziemlich genau ein Jahr ist es her, da haben die Telaphones aus Zürich ihr auf 78s kontrovers diskutiertes zweites Album veröffentlicht. Wir erinnern uns, nach „Go For Gold“ waren die „Jackpot Melodies“ an der Reihe, auf China folgte Liverpool. Und nun steht mit „Unthink And Exile“ (Phonag) bereits der nächste Streich aus dem fleissigen Schweizer Brit-Pop-Haus vor der Tür. Die beiden Vorgänger waren ja noch relativ durchzogen – qualitativ wie musikalisch. Ganz anders „Unthink And Exile“. Die Songs klingen kompakter, rockiger und sind nicht mehr so sprunghaft. Zwischendurch bedient sich die Band um Sänger Angelo Repetto zwar schamlos aber erfolgreich bei Pop-Songs aus den 80ern („Wellingtons“).

    Grösstenteils dominieren jedoch die prägnanten Gitarren, wie dies gleich im Eröffnungssong „What I Need“, der mit packenden Backing-Vocals aufwartet, der Fall ist. Dann kommt eine Prise Western auf (Beginn von „Take Me Back“), die in einen melancholischen Pop-Teil über geht. „Break My Heart“ und „Mavericks“ wiederum zeigen die Telaphones düsterer und vor allem auch psychedelischer als gewohnt.

    Der eine oder andere Song mag zwar stellenweise etwas überladen wirken, das eine oder andere „Chörli“ too much sein. Trotzdem beweist das rockigste Stück auf dem Album, „Black Angel“, dass die Telaphones alles andere als weichgespült sind. Am 7. Mai taufen sie im Abart in Zürich ihr neues Album „Unthink And Exile“. Mit am Start sind auch The Cinematics aus Glasgow! Im Mokka in Thun, am Blue Balls in Luzern sowie am Openair Gampel warten in den nächsten Wochen und Monaten weitere prominente Bühnen auf die Zürcher.

    15 Reaktionen

    1. #1 watermelon

      12:57 Uhr, 6.5.2009, Link

      Ich finde das die Band einen grossen Schritt gemacht hat.

      Gut fand ich sie schon vorher! Jedoch dieses Album haut mich aus den Latschen!

      Genau wie der Sänger im Interview mit 20 min. sagte: Wieso soll ein Typ aus Schweden oder England bessere Songs schreiben als ein Schweizer!?

      Auf alle Fälle ein dickes Kompliment an die Band! Freue mich schon auf die Plattentaufe im Abart!

      Liebe Telaphones, bitte bitte weiter so!

    2. #2 rahwa

      14:39 Uhr, 6.5.2009, Link

      ich finde es sehr geil!!! schon vor dem album fand ich die geil und das wird sich wohl kaum ändern!!

      Weiter so! Ich bin stolz auf auch und viele andere auch!

    3. #3 Gibsi

      15:17 Uhr, 6.5.2009, Link

      schliesse mich an. da ist was gegangen. jackpot melodies war noch ein bisschen von allem etwas, jetzt gelingt so etwas wie ein telaphones-stil… tiptop. werde auch ins abart gehen, bin gespannt, ob das live umsetzbar ist.

    4. #4 CerpinTaxt

      15:19 Uhr, 6.5.2009, Link

      Grundsatzdiskussion, ick hör dir trapsen!

    5. #5 Stef

      16:27 Uhr, 6.5.2009, Link

      Beeindruckend, der Output dieser Band. 2 Alben innerhalb eines Jahres. Umso erstaunlicher, das mir das neue Album besser gefällt und es auch produktionstechnisch einiges besser daherkommt. Chapeau.

    6. #6 Ives

      19:38 Uhr, 6.5.2009, Link

      Ein klare Steigerung gegenüber dem Vorgänger, freue mich auf das Konzert in Bern!

    7. #7 stubi

      21:24 Uhr, 6.5.2009, Link

      @CerpinTaxt
      ich glaub die grundsatzdiskussion erübrigt sich. Die antifraktion hat aus dem letzten telaphones beitrag gelernt/resigniert :) Lasse mich aber gerne eines besseren belehren ;)

    8. #8 Dominique Marcel Iten

      21:26 Uhr, 6.5.2009, Link

      Schön, dass für eimal eine Schweizer Band ein gutes Album veröffentlichen kann und keiner hat was zu motzen =)
      Wird spannend, das auf der Bühne zu verfolgen.

    9. #9 Stef

      08:36 Uhr, 7.5.2009, Link

      @stubi
      was hat denn die antifraktion gelernt oder wieso resigniert? :-)

    10. #10 steve

      10:20 Uhr, 7.5.2009, Link

      bandmitglieder, no go mit forum reinschreiben!
      die anti schreibt nicht, weil es nichts spannendes dazu
      zu schreiben gibt…

    11. #11 Adrian

      15:06 Uhr, 7.5.2009, Link

      @Steve: Aber sicher go!
      Kommt doch alle (auch die antis… ;-)) heute Abend an unsere Plattentaufe im Abart.
      Würde uns freuen!
      Und ps: Wer das Gefühl hat, wir hätten nichts besseres zu tun, als in Foren zu schreiben… Naja, der hat keine Ahnung, wie eine CD entsteht und wie aufwändig das Bandleben ist! Ich bestätige mit dieser Ausnahme die Regel.
      Es grüsst,
      Tela-drummer Adi

    12. #12 testonym

      18:59 Uhr, 10.5.2009, Link

      das album ist wirklich um längen besser als der vorgänger! gratulation, top arbeit abgeliefert hier. muss zugeben, war vor dem ersten hören etwas skeptisch, aber die scheibe gefällt total.

    13. #13 Geraldine

      12:16 Uhr, 11.5.2009, Link

      Tönt ziemlich ok. Man merkt einfach, dass es eine One-Man-Show (durch Repetto) ist. Wären die anderen Bandmitglieder besser, würde das Resultat perfekt herauskommen. Deswegen eigentlich schade. Hoffentlich sackt Repetto auch den grossen Teil des Geldes ein:)!

    14. #14 Silvan Gertsch

      13:00 Uhr, 11.5.2009, Link

      wie meinst du das mit der One-Man-Show? Angelo Repetto hat sechs der Songs geschrieben, Sandro Alvarez die restlichen fünf…

    15. #15 michi

      21:29 Uhr, 2.10.2009, Link

      @geraldine: welches geld? :)

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular