• limetorrent latest100
  • 78s has left the building. ¯\_(ツ)_/¯

  • kickass lyrics
  • The Bianca Story: Unique Copy Album für über 10’000 Franken verkauft

    Von    |   30. März 2009   |   16 Kommentare

    Experiment geglückt, Band beglückt: The Bianca Story haben ihr Album in Würfelform trotz Startpreis von 10’000 Franken tatsächlich verkaufen können.

    Eine EP mit 5 Songs in Form eines Kunstobjekts mit den Massen 2x2x2 Meter zu produzieren und dann zur Auktion mit Startpreis 10’000 Franken anzubieten, war abenteuerlich. Wir haben die Aktion von Beginn weg begleitet und mehrmals darüber berichtet. Die Reaktionen der Leserschaft waren sehr kontrovers.

    Nun ist die Auktion abgelaufen und das Unique Copy Album hat einen Käufer gefunden. Thomas Merian von City Beach Basel hat sich das Objekt für „über 10’000 Franken“ gesichert. Über den genauen Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

    „Wir sind sehr glücklich mit Thomas Merian einen Käufer gefunden zu haben,
    der mit seinem City Beach Projekt auch die Möglichkeit hat, das Unique Copy
    Album einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen. Es ist eine absolute
    Idealvorstellung, von der wir nicht zu träumen gewagt hätten: Unser Disco
    Würfel im Strand Ambiente. Was will man mehr?“

    Wie erfolgreich die Aktion tatsächlich ist, lässt sich mit einem kleinen Rechenbeispiel belegen. Hätten TBS ihre fünf Songs als EP veröffentlicht und für 15 Franken verkauft, hätten sie mehrere tausend Exemplare verkaufen müssen, um denselben Gewinn zu erzielen. Für eine Schweizer EP ein Ding der Unmöglichkeit.

    Auf der Liste der alternativen Musikmodelle, wo wir das TBS-Modell auch vorgestellt haben, machen wir also ein Häkchen für: funktioniert.

    Heute Nachmittag findet die offizielle Übergabe des Unique Copy Albums im City Beach Basel statt. Dort wird es in Zukunft auch zu bestaunen sein – ein weiterer schöner Werbeeffekt für TBS.

    16 Reaktionen

    1. The Bianca Story beschert uns weisse Ostern « Der Rock Blog für die Schweiz
    2. » Basels Oberpopper sind…Navel | 78s - Das Magazin für bessere Musik
    3. David Bauer. Journalist+ – The bianca Story: Kunst, die auch Band ist.
    1. #1 Dominique Marcel Iten

      16:54 Uhr, 30.3.2009, Link

      Meinen Respekt an die derzeit fleissigste und produktivste Band der Schweiz.

    2. #2 tom

      17:16 Uhr, 30.3.2009, Link

      hätten sie die songs als EP à 15.- verkauft, dann hätten sie nicht „mehrere tausende“, sondern lediglich 666,6 stück verkaufen müssen ;-)

    3. #3 seb

      19:32 Uhr, 30.3.2009, Link

      die produktionskosten werden wahrscheinlich auch nicht ganz niedrig gewesen sein. so dass es zwar innovativ, aber meiner meinung nur knapp lukrativer gewesen sein wird.

      trotzdem natürlich vollen respekt für die heimwerker und ihre idee!

    4. #4 gregor

      19:44 Uhr, 30.3.2009, Link

      @ tom: deine rechnung geht nicht ganz auf, aber „the bad number“ joke ist gut :)

      Produktionskosten EP // Vertrieb // Label // am Ende bleibt bei einer ep nicht viel für die Band übrig, ausser bei unsigned Bands an live shows..

    5. #5 Jucie

      22:18 Uhr, 30.3.2009, Link

      Glückwunsch!
      Ihr seit mir kleine Helden in der Schweiz!!!
      Obwohl ich eure Musik nicht wirklich toll finde,
      finde ich dieses Projekt sehr gut!

    6. #6 David Bauer

      10:31 Uhr, 31.3.2009, Link

      @seb
      Ich weiss nicht, was der Würfel gekostet hat. Aber insgesamt haben sie damit sicher mehr eingenommen als sie es mit einer verkauften EP gemacht hätten. Wer kauft denn EPs einer Schweizer Band? Davon hätten sie vielleicht 100, 200 Stück verkaufen können. Bei null medialem Echo wahrscheinlich…

    7. #7 Rasmus

      12:40 Uhr, 31.3.2009, Link

      im gegensatz zum nutzen den sie von der story her haben ist der finanzielle wert wahrscheinlich lächerlich klein… mit 10000 franken kommst du in einer 5 köpfigen band noch nicht sehr weit. aber mit der story sehr wohl.

      ein grossartiges konzept!

    8. #8 lolita

      13:37 Uhr, 31.3.2009, Link

      finde das projekt grandios! Kompliment! und werd jetzt auch endlich mal einen abstecher in den city beach wagen…

    9. #9 David Bauer

      15:35 Uhr, 31.3.2009, Link

      Rasmus, starte mal bei Schweizer Nachwuchsbands eine Umfrage, wie froh sie um 10’000 Franken wären.

    10. #10 Bill99

      15:49 Uhr, 31.3.2009, Link

      Just wondering if there is an english translation of this article somewhere?
      thanx-

    11. #11 David Bauer

      01:31 Uhr, 1.4.2009, Link

      @Bill99
      I’m afraid, there isn’t. But I just checked Google Translate, that should help you out. It turns my piece into a pretty clumsy article, but you’ll get what we’re saying.

    12. #12 steve

      10:37 Uhr, 3.4.2009, Link

      geilo!
      Freue mich auf heut abend!
      Die Truppe scheint mir im vollrausch!

    13. #13 Kristina

      14:51 Uhr, 6.4.2009, Link

      @Steve: wenn du noch mehr Vollrausch möchtest und an Ostern nichts vor hast: Sie spielen am 12.4. (Ostersonntag) im KiFF in Aarau mit den Officers (UK) zusammen. Absolut empfehlenswerte Kombination!

    78s wird seit Juni 2015 nicht mehr redaktionell betreut. Die Kommentarfunktion ist deswegen deaktiviert.

  • btscene serials popular